ExtremcoralsPreis AquaristikKN AquaristikWhitecoralsMrutzek Meeresaquaristik

Seescheiden

Allgemeine Informationen

Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea)

Es gibt derzeit zwei Ordnungen - drei Unterordnungen und 15 Familien, darin etwa ca. 1900 Arten.
Es gibt sowohl alleinlebende Seescheiden, die Monascidien, aber auch zusammenhängenden Kolonien, die Synascidien.

Zur Ernährung:

Manche Arten halten sich in Aquarien recht gut, wieder andere gar nicht, zumindst nicht auf Dauer.
Viele werden ja durch das einbringen lebende Steine mit in das Aquarium gebracht.
In der Regel halten sie im Schattenbereich, wo viele Schwebstoffe auftreten (Filterbecken) am besten.

Man bezeichnet sie als Nahrungsstrudler, über eine Einströmöffnung wird das Wasser in den Kiemendarm geleitet.

Dort wird dann die Nahrung im Wasser herausgefiltert.
Das überschüssige und bereits gefilterte Wasser wird durch die Ausströmöffnung wieder abgegeben.

Systematik
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Unterabteilung: Bilateria
Überstamm: Neumünder (Deuterostomia)
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Unterstamm: Manteltiere (Urochordata)
Klasse: Seescheiden
Wissenschaftlicher Name
Ascidiae
Nielsen, 1995

Aplidiopsis

Aplidium

Archidistoma

Ascidia

Ascidian

Ascidiella

Atriolum

Bathochordaeus

Botrylloides

Botryllus

Ciona

Clavelina

Cnemidocarpa

Corella

Dendrodoa

Diazona

Didemnum

Diplosoma

Distaplia

Ecteinascidia

Eudistoma

Eusynstyela

Gynandrocarpa

Halocynthia

Herdmania

Leptoclinides

Lissoclinum

Megalodicopia

Microcosmus

Molgula

Nephtheis

Paramolgula

Perophora

Phallusia

Polycarpa

Polycitor

Polyclinella

Polysyncraton

Pseudodistoma

Pycnoclavella

Pyura

Rhopalaea

Styela

Sycozoa

Synoicum

Trididemnum