ExtremcoralsCoralseashopARKAAquafairKorallen-Zucht

Flossenblätter

Allgemeine Informationen

Monodactylidae ist eine Familie von Fischen innerhalb der Perciformes, gemeinhin Flossenblätter (englisch moonyfishes oder auch fingerfishes) genannt.
Alle haben meist einen scheibenförmigen, komprimierten Körper und hohe Schwanz- sowie Rückenflossen.

Ungewöhnlich für diese Art und Fische sind Schuppen auf der Rückenflosse und manchmal auch auf der Schwanzflosse.
Die Bauchflossen sind klein, manchmal nur rudimentär vorhanden.
Sie sind von mittlerer Größe, in der Regel etwa um 25 cm, nur Monodactylus sebae kann auch höher als lang sein, und ca. 30 cm von der Spitze der Rückenflosse bis in die Spitze der Schwanzflosse messen.
Es sind diese langen, schuppigen Flossen, die ihnen im englischen den Namen „fingerfishes“ gegeben haben.
Die meisten sind silbrig mit gelben und schwarzen Markierungen, juvenile Tiere sind besonders attraktiv und die meisten Arten sind beliebte Aquarienfische.

Die Familie umfasst sechs rezente Arten in zwei Gattungen, Monodactylus und Schuettea. Sie sind entlang der Küsten von Afrika, Indien und Südasien verbreitet, sowie westlich bis Australien zu finden.
Monodactylus-Arten treten insbesondere häufig in Flussmündungen auf.
Sie sind euryhaline und können für längere Zeit auch in Süßwasser überleben. Flossenblätter sind Räuber und ernähren sich vorwiegend von kleineren Fischen und Wirbellosen.
Sie sind vor allem in flachem Wasser zu Hause und bilden oftmals große Gruppen oder Schwärme.

Inhaltsverzeichnis

Monodactylus

Schuettea