ExtremcoralsTunzeARKAAqua MedicKoelle Zoo

Papageifische

Allgemeine Informationen

Papageifische sind mit der Familie der Lippfische nah verwandt. Sie haben, ähnlich wie diese, eine zirkumtropische Verbreitung. Es gibt insgesamt ca. 70 Arten, die in 8 Gattungen eingestellt sind.
An sich sind alle Arten Algenfresser, sie schaben Algen von den Steinen.
Sie benutzen dazu ihren ihren kräftigen "Papageienschnabel".
Dieser ist hart und hinterlässt auf den Steinen sichbare Spuren.
Sicherlich nehmen sie durch das Abschaben auch andere Lebewesen mit auf, nämlich mikroskopisch kleinste Organismen.

Viele Arten stehen im Ruf, auch Steinkorallen zu fressen, wobei immer noch nicht sicher ist, ob sie das Gewebe interessiert oder die Zooxanthellen.
Nach Magenuntersuchungen besteht der Inhalt von Papageifischen zu 80% aus einer feingemalenen Mischung von Kalksteinen, Sand und Detritus (Hobson 1974).
Weibchen sind öfters schöner ausgefärbt, als die Männchen.
Papageifische sind durch ihre knalligen Farben echte Hingucker. Aufgrund ihres Steinkorallennagens und der zu erwartenden Grösse sollten Papageifische nur in Grossanlagen ohne Steinkorallen gepflegt werden.

Bolbometopon

Calotomus

Cetoscarus

Chlorurus

Cryptotomus

Hipposcarus

Nicholsina

Scarus

Sparisoma