Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Scarus fuscopurpureus Purpur Brauner Papageienfisch

Scarus fuscopurpureus wird umgangssprachlich oft als Purpur Brauner Papageienfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.



Steckbrief

lexID:
4803 
AphiaID:
219132 
Wissenschaftlich:
Scarus fuscopurpureus 
Umgangssprachlich:
Purpur Brauner Papageienfisch 
Englisch:
Purple-brown Parrotfish 
Kategorie:
Papageifische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scaridae (Familie) > Scarus (Gattung) > fuscopurpureus (Art) 
Erstbestimmung:
(Klunzinger, ), 1871 
Vorkommen:
Ägypten, Madagaskar, Ost-Afrika, Rotes Meer, Somalia, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 38cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Nori-Algen, Seegras, Wasserpflanzen 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-11-03 12:55:39 

Haltungsinformationen

(Klunzinger, 1871)

Henning hat den Papageifisch selber im Roten Meer, Marsa Alam, abgelichtet und auch selber identifiziert.

Scarus fuscopurpureus wurde auch an den Küsten vom Iran, Jordaniens, dem Oman, dem Sudan und dem Jemen nachgewiesen.

Dieser Seepapagei bevorzugt ehr Flachwasserzonen, häufig über Sandflächen oder Böden mit Algenbewuchs sowie Flächen mit Korallenbeständen.

In der Regel werden diese Papageifische in Paaren oder kleinen Gruppen gesichtet.

Papageifische sind, wie viele Lippfische auch, protandrischer Hermaphroditen, die sich im Laufe ihrer Entwicklung vom Weibchen zum Männchen wandeln.

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus fuscopurpureus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus fuscopurpureus