Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik
Herzlich willkommen im Meerwasser-Lexikon,
dem interaktiven Lexikon mariner Tiere und Pflanzen der Meereswelt. Wir freuen uns sehr, dass Sie zu uns gefunden haben.

Das Meerwasser-Lexikon entstand im Jahr 2000 mit der Idee, Erfahrungen zu Lebewesen über das Verhalten in Aquarien zu sammeln. Durch eindrucksvolle Naturaufnahmen von Tauchern hat sich das Lexikon in den Jahren gewandelt und geht nun deutlich über die Haltung in Aquarien hinaus. Daher freuen wir uns über jeden Taucher, der sich mit seinen Fotos und Erfahrungen beteiligen möchte. Das Lexikon wird täglich von bis zu 11.000 Besuchern aufgesucht. So verzeichnete das Meerwasser-Lexikon im vergangenen Jahr 4 Millionen Besucher mit 81,9 Millionen Seitenaufrufen.

Das Meerwasser-Lexikon lebt von Fotos und Videos, aber vor allem von den Erfahrungen der Aquarianer/innen, Händlern, Tauchern und Wissenschaftlern, weshalb uns Kommentare zu marinen Tieren und Pflanzen herzlich willkommen sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur fachliche Beiträge, sowie Fotos und Videos in guter Qualität zulassen können. Beiträge, die grobe sachliche, fachliche oder sonstige Fehler aufweisen, können deshalb ohne Angabe von Gründen von unseren Administratoren gelöscht werden.

Dass seit 2016 grundlegend neugestaltete und überarbeitete Meerwasser-Lexikon lässt nun auch Unterhaltungen der User zu Tiereinträgen, sowie die Bewertung der eingestellten Fotos zu. Bitte verzichten Sie auf die Abgabe von Erfahrungsberichten nach kurzer Pflegedauer. Geben Sie Ihren Erfahrungsbericht frühestens nach 6 Wochen, besser nach einigen Monaten oder einem noch längeren Zeitraum, ab.

Ein wichtiger Hinweis zu den Literzahlangaben im Lexikon: Es ist schwer, für jedes Tier die optimale Literzahl vorzugeben. Sie kann nur als grober Ansatzpunkt verstanden werden. Zu beachten sind die vielfältigen individuellen Faktoren, wie die Beckenstruktur (Dekoration), der gesamte Besatz und der verfügbare Schwimmraum, die eine große Rolle spielen. Es liegt deshalb im Interesse und der Verantwortung eines jedes Pflegers dies vorher genauestens zu eruieren!

Vielen Dank und nun viel Freude wünscht das Team des Meerwasser-Lexikon

Neue Haltungserfahrungen

verhuth @ Chaetodon kleinii

Ich Kann nur empfehlen dem Tier Norialgen anbieten. Bei mir läst er Wirbellose in Ruhe.Salziger Gruss.


marcoj90 @ Lybia tessellata

Meine Boxerkrabbe und mein Porzellankrebs sind die ersten 2 Tage aneinander geraten.
Das höchste der Gefühle war als der Krebs ein Bein der Krabbe in der Schere hatte, frei nach dem Motto "Verp... dich oder ich drück zu".
Seitdem leben beide Nebenher und es gibt keinerlei Probleme.

Und wenn sie Nachts auf die Jagd geht, fällt ihr auch mal ein Borstenwurm zum Opfer.
Der letzte knapp 2 cm vor der Nase vom Porzellankrebs.

Es ist also vielleicht auch eine gewisse Charakterfrage in wiefern die Tiere miteinander "wollen".
Und ob sie ausreichend Futter haben und sich nicht drum prügeln müssen.


AndreaZ @ Chelmon rostratus

Habe das Tier seit über 1 Jahr. Er hat von Anfang an gerne Mysis, Artemia und Masstick gegessen. Kommt immer zum mir, wenn ich an die Glasscheibe gehe, weil er denkt, dass es Futter gibt. Ansonsten pickt er den ganzen Tag im Gestein. Nur Glasrosen scheint er nicht zu fressen


AndreaZ @ Synchiropus picturatus

Wir haben ein LSD Leierfisch geholt weil wir starken Planarienbefall an einer Goniopara hatten. Hat super geholfen , das Weibchen ist stark gewachsen und kugelrund und die Gonio ist schön expandiert. Als wir dem Weibchen ein deutlich kleineres Männchen dazugesetzt hatten hat es leider das Männchen stark attackiert und das Männchen war am nächsten Morgen nicht mehr aufzufinden


AndreLuty @ Amphiprion nigripes

meine beiden schon etwas größeren Nachzuchten haben - abends eingesetzt - nach 2 Stunden die Blasenanemone (Entacmaea) angenommen.


AndiV @ Macropharyngodon moyeri

Hallo Skaarj,


es hat zwar ein wenig gedauert, aber nun ist die Antwirt von Rudie H. Kuiter zur Größenangabe doch noch eingetroffen.
Ich kopiere seine Antwort hier herein und passe im Anschluß die Größenangabe im Lexikon nach oben an.

Antwort von Rudie:

07.11.2019
Hi Andreas,.
There are always exceptions to the rule. I the books it it the usual maximum size.
Cheers,
Rudie

~ Es gibt immer Ausnahmen von der Regel. Ich habe die Daten in der üblichen Maximalgröße angegeben.


wegenerf @ Ricordea florida

Geile Tiere. Orange- grün. Leuchtet richtig. Mein Wasser ist nicht sehr "sauber". Kein Abschäumer, nur Silikatfilter (allerdings nur 3 Fische auf 320l. Unter LED verbrannte alles. Jetzt ATI T5. Blau:Weiß. Funktioniert.


tobse13 @ Thalassoma bifasciatum

Tolles Tier, habe leider nur ein männliches Tier, noch...hatte ihn zuerst in meinem 200 l Ablegerbecken, dort war er zusammen mit Zwergkaiser, Kardinalbarschen und Blenni sehr scheu. Nach 3 Monaten hab ich ihn in das 2000 l Riffbecken mit diversem Besatz überführt. Sofort aktiv, nicht mehr scheu und ein sehr schönes aktives Tier. Frisst gut, Ein richtiger Lippfisch der leider selten im Handel ist. Meine Beobachtung hinsichtlich der Scheu hat sich bei vielen Fischen gezeigt, die ich zunächst in einem kleineren Becken gehalten habe, und dann in das große stark besetzte verbracht habe. Eine gute Fischgemeinschaft scheint es Neuankömmlingen leichter zu machen, sofern sie geduldet werden.