Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik
Herzlich willkommen im Meerwasser-Lexikon,
dem interaktiven Lexikon mariner Tiere und Pflanzen der Meereswelt. Wir freuen uns sehr, dass Sie zu uns gefunden haben.

Das Meerwasser-Lexikon entstand im Jahr 2000 mit der Idee, Erfahrungen zu Lebewesen über das Verhalten in Aquarien zu sammeln. Durch eindrucksvolle Naturaufnahmen von Tauchern hat sich das Lexikon in den Jahren gewandelt und geht nun deutlich über die Haltung in Aquarien hinaus. Daher freuen wir uns über jeden Taucher, der sich mit seinen Fotos und Erfahrungen beteiligen möchte. Das Lexikon wird täglich von bis zu 11.000 Besuchern aufgesucht. So verzeichnete das Meerwasser-Lexikon im vergangenen Jahr 4 Millionen Besucher mit 81,9 Millionen Seitenaufrufen.

Das Meerwasser-Lexikon lebt von Fotos und Videos, aber vor allem von den Erfahrungen der Aquarianer/innen, Händlern, Tauchern und Wissenschaftlern, weshalb uns Kommentare zu marinen Tieren und Pflanzen herzlich willkommen sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur fachliche Beiträge, sowie Fotos und Videos in guter Qualität zulassen können. Beiträge, die grobe sachliche, fachliche oder sonstige Fehler aufweisen, können deshalb ohne Angabe von Gründen von unseren Administratoren gelöscht werden.

Dass seit 2016 grundlegend neugestaltete und überarbeitete Meerwasser-Lexikon lässt nun auch Unterhaltungen der User zu Tiereinträgen, sowie die Bewertung der eingestellten Fotos zu. Bitte verzichten Sie auf die Abgabe von Erfahrungsberichten nach kurzer Pflegedauer. Geben Sie Ihren Erfahrungsbericht frühestens nach 6 Wochen, besser nach einigen Monaten oder einem noch längeren Zeitraum, ab.

Ein wichtiger Hinweis zu den Literzahlangaben im Lexikon: Es ist schwer, für jedes Tier die optimale Literzahl vorzugeben. Sie kann nur als grober Ansatzpunkt verstanden werden. Zu beachten sind die vielfältigen individuellen Faktoren, wie die Beckenstruktur (Dekoration), der gesamte Besatz und der verfügbare Schwimmraum, die eine große Rolle spielen. Es liegt deshalb im Interesse und der Verantwortung eines jedes Pflegers dies vorher genauestens zu eruieren!

Vielen Dank und nun viel Freude wünscht das Team des Meerwasser-Lexikon

Neue Haltungserfahrungen

Hausriff_Youtube @ Siganus uspi

Ich habe ein neues Video über Fuchsgesichter auf Youtube hochgeladen
https://www.youtube.com/watch?v=D7iWC5IoDnI&t=1s


Hausriff_Youtube @ Siganus unimaculatus

Ich habe ein neues Video über Fuchsgesichter auf Youtube hochgeladen
https://www.youtube.com/watch?v=D7iWC5IoDnI&t=1s


Hausriff_Youtube @ Siganus vulpinus

Ich habe ein Video über Fuchsgesichter auf Youtube hochgeladen
https://www.youtube.com/watch?v=D7iWC5IoDnI&t=1s


Hausriff_Youtube @ Siganus magnificus

Ich habe ein neues Video über Fuchsgesichter auf Youtube hochgeladen
https://www.youtube.com/watch?v=D7iWC5IoDnI&t=1s


Steve91 @ Diploprion drachi

Ich besitze seit 5 Wochen den Rotmeerseifenbarsch.
Obwohl er ein einzelgänger ist verträgt er sich sehr gut mit kleinen sowie grossen Fischen.

Am anfang wollte er auch nich so viel Essen, doch dan habe ich gemerkt das er viel lieber bewegliches essen hat. Somit hat er sich immer auf das Artemia und Mysis futter gestürzt nachdem ich die Strömmungspumpen einschaltete!

Am liebsten hat er eine grössere Höle wo er sich verziehen kann und er liebt es in der Strömmung sich treiben zu lassen.


wegenerf @ Bryopsis sp. 01

Die Pest ! Fluconazol hat bei mir aber geholfen. Alle sind jetzt (am 3. Tag) in der langsamen Auflösung. Da ich Arzt bin habe ich es mir selber in der Apotheke gekauft. N3 Packung ca 130€ und komplett in meinem 380l Becken problemlos ins Wasser gegeben. Nix anderes hatte mehr geholfen!


StephanKausM @ Labroides dimidiatus

Bei mir m Becken sehr lebhaft. Bester Kumpel ist ein Hawaii Doctor der viel Putzfläche hat ;-)
Hatte bisher keine Probleme mit andern FIschen. Ausnhame eine Neongrundel. Ich gehe einmal davon aus, das die optische Ähnlichkeit zu groß war und er ihn als Rivalen angesehen hat. Musste die Grundel wieder raus nehmen.


StephanKausM @ Mithraculus sculptus

Habe zwei Kleinere bei mir im Becken. 3-4cm würde ich sagen. Nach 3 Monaten friedlichen Beisammenseins, fängt das kleinere Tier an meine Milka abzuweiden, obwohl noch Kugelalgen vorhanden sind.