Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Okenia amoenula Nacktschnecke

Okenia amoenula wird umgangssprachlich oft als Nacktschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Andrew Tayler, Südafrika


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Andrew Tayler, Südafrika Copyright by Andrew Tayler

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9781 
AphiaID:
599481 
Wissenschaftlich:
Okenia amoenula 
Umgangssprachlich:
Nacktschnecke 
Englisch:
Spiky Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Goniodorididae (Familie) > Okenia (Gattung) > amoenula (Art) 
Erstbestimmung:
(Bergh, ), 1907 
Vorkommen:
Angola, Ost-Atlantik, Süd-Afrika, West-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
°C - 17°C 
Futter:
Moostierchen (Bryozoen), Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-06-02 16:11:15 

Haltungsinformationen

Okenia amoenula (Bergh, 1907)

Okenia amoenula ist endemisch in Südafrika.Die kleine Nacktschnecke lebt bis in 30 m Tiefe.

Die Farbe ist blass creme mit orange, bis gelb-orange Streifen und Rändern, die Flammen ähneln. Deshalb nennt man Okenia amoenula " fiery nudibranch" - feurige Nacktschnecke.Der Körper ist glatt.Die kleine Nacktschnecke wird aufgrund ihrer blassen Farbe oft übersehen und erst entdeckt, wenn man ihren weißen auffälligen Laich sieht.

Okenia amoenula ernährt sich von Moostierchen.

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Euctenidiacea (Suborder) > Doridacea (Infraorder) > Onchidoridoidea (Superfamily) > Goniodorididae (Family) > Okenia (Genus) > Okenia amoenula (Species)

Weiterführende Links

  1. Medslugs - Dr. Peter Wirtz (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Medslugs - Dr. Peter Wirtz (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Wikipedia englisch (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!