ExtremcoralsFauna Marin GmbHKoelle Zoocompact-lab Tropic MarinKorallenstube.com

Seegräser

Allgemeine Informationen

Seegräser sind grasähnliche, im Salzwasser lebende Pflanzen, die auch die Fähigkeit haben, zu blühen.
Diese Pflanzen bilden ein kräftiges Wurzelgeflecht aus, mit deren Hilfe sie sich im Boden verankern.

In großer Stückzahl können sie die sogenannten Seegraswiesen bilden, die im Meer vielen kleinen Tieren und juvenilen Lebensformen zum Versteck dienen, für Schildkröten, Seekühen (Dugongs und Manatis) die lebenswichtigen Weidegründe bilden und den Seepferdchen als begehrte Haltehilfen dienen.

Zu den Seegräsern gehören:
Zostera-Arten
Heterozostera-Arten
Phyllospadix-Arten
Neptungräser (Posidonia)
die Gattungen Cymodocea, Halodule, Syringodium und Thalassodendron aus der Familie Cymodoceaceae
Enhalus acoroides
Halophila und Thalassia aus der Familie der Froschbissgewächse.

Auch als Seegras werden die folgenden Arten bezeichnet:
Seegras-Segge (Carex brizoides) an feuchten Stellen des Binnenlandes)
Das Kamm-Laichkraut (Potamogeton pectinatus, im Süß- und Brackwasser)
Salden (Ruppia) wie die Meeres-Salde (Ruppia maritima) und die Schraubige Salde (Ruppia cirrhosa)
Der Vielfrüchtige Teichfaden (Zannichellia palustris subsp. polycarpa), eine Unterart des Sumpf-Teichfadens (im Süß- und Brackwasser).

Cymodocea

Halodule

Halophila

Posidonia

Salicornia

Thalassia

Zostera