ExtremcoralsCoralseashopARKAAqua MedicAquarioom

Korallenwächter

Allgemeine Informationen

Die Familie der Büschelbarsche (Cirrhitidae) wird hier zu Lande auch Korallenwächter genannt.
Sie werden oftmals im Fachhandel angeboten und schwimmen in vielen Aquarien.
Der Name Korallenwächter kommt von der Art der Bewegung des Fisches. Meist sitzt er wachsam achtend auf oder vor Korallen und springt im wahrsten Sinne des Wortes von einer Koralle zur Nächsten.
Ihre Färbung kann recht stark variieren.
In der Gestalt sind alle Korallenwächter gleich, bis auf den bekannten schlanken und lang gestreckten "Langschnauzen Korallenwächter" (Oxycirrhites typus), hier auch bekannt unter Küchentuch :-)

Sie gehören zur Ordnung der Barschartigen und umfasst etwa 35 Arten in 10 Gattungen.

Bis auf zwei Arten aus dem Atlantik, kommen alle Büschelbarsche aus dem Indopazifik, einschließlich des Roten Meeres und des Golf von Kalifornien, immer in ausgeprägten Korallenriffen.

Sie laichen regelmäßig, sofern man ein echtes Paar erwischt. Die Aufzucht im Aquarium ist nach unserem Wissenstand bisher noch nicht gelungen.
Zwei Männchen können sich allerdings gar nicht ab, es wird dann zu einem Kampf kommen, solange, bis einer der Beiden weicht.

Systematik
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Echte Barsche (Percoidei)
Überfamilie: Büschelbarschartige (Cirrhitoidea)
Familie: Büschelbarsche
Wissenschaftlicher Name: Cirrhitidae

Amblycirrhitus

Cirrhitichthys

Cirrhitops

Cirrhitus

Cyprinocirrhites

Korallenwächter

Neocirrhites

Notocirrhitus

Oxycirrhites

Paracirrhites