Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Cirrhitops hubbardi Korallenwächter

Cirrhitops hubbardi wird umgangssprachlich oft als Korallenwächter bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Cirrhitops hubbardi - Picture (c) by Randall J.E.

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2889 
AphiaID:
278135 
Wissenschaftlich:
Cirrhitops hubbardi 
Umgangssprachlich:
Korallenwächter 
Englisch:
Cirrhitops Hubbardi 
Kategorie:
Korallenwächter 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Cirrhitidae (Familie) > Cirrhitops (Gattung) > hubbardi (Art) 
Erstbestimmung:
(Schultz, ), 1943 
Vorkommen:
Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Cookinseln, Französisch-Polynesien, Hawaii, Japan, Kiribati, Linieninseln, Ogasawara-Inseln, Ozeanien, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Tonga, Tuamotu-Archipel, United States Minor Outlying Islands, West-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 27 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-22 20:48:53 

Haltungsinformationen

Ähnlich dem rötlichfarbenen Cirrhitops fasciatus, geht dieser mehr ins braun/dunkle.

Lebt im Meer in den Außen-Riffen in der Nähe von Korallen (bevorzugt Steinkorallen) und ist bei uns im Handel eigentlich recht selten zu finden.
Ist vom Verhalten her wie andere Korallenwächter zu sehen.
Kann sich durchaus (vor allem bei Hunger), an Garnelen vergreifen, vor allem dann, wenn sie kleiner sind!
Dazu zählen auch Jungfische wie Kaudernis...! Ansonsten nehmen alle Korallenwächter schnell jegliches Futter auf.

Sitzen oft auf erhöhten (exponierten) Stellen im Aquarium, von wo aus sie das Geschehen im Aquarium beobachten.
Sind auch im Meer sehr standorttreu!
Falls sie einen haben, der keine Garnelen frisst (Jungtier), dann sollten Sie ihn nicht mit Futtergarnelen auf die Idee bringen.

Wichtig: Man beachte die Endgröße mit 25 cm.

Synonym: Amblycirrhitus hubbardi Schultz, 1943

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhitops hubbardi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhitops hubbardi