Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Scarus vetula Königin-Papageienfisch

Scarus vetula wird umgangssprachlich oft als Königin-Papageienfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
4534 
Wissenschaftlich:
Scarus vetula 
Umgangssprachlich:
Königin-Papageienfisch 
Englisch:
Blownose, Blue Chub, Blueman, Blue Parrotfish, Joblin Crow Parrot, Moontail, Okra peji, Queen Parrotfish, Slimy Head 
Kategorie:
Papageifische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scaridae (Familie) > Scarus (Gattung) > vetula (Art) 
Erstbestimmung:
Bloch & Schneider, 1801 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Mexiko (Ostpazifik), Montserrat, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Saba und Sint Eustatius, Saint Martin / Sint Maarten, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Süd-Amerika, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
1 - 25 Meter 
Größe:
32 cm - 61 cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-05 12:55:19 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Scarus vetula besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Scarus vetula bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Scarus vetula aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Bloch & Schneider, 1801

Der männliche Königinnen-Papageifisch ist prächtig blau gefärbt mit der typischen gelb-blauen Kopfzeichnung, die Weibchen sind deutlich schmuckloser mit einem blassen, hellblauen Farbton und einer dunklen Schwanzflosse.

Juvenile Tiere sind dagegen schwarz-weiß gefärbt.
Die Fische kommen in einem Tiefenbereiche von 3-30 Meter Tiefe vor und grasen dort Algen, und mit ihnen kleine Wirbellose ab.

Für Meerwasseraquarien sind diese Fische nicht geeignet, man sollte sie im Meer lassen.

Auch dem Königin-Papageienfisch wird nachgesagt, dass er die Ciguatera-Fischvergiftung überträgt.

Bilder

Männlich

1

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus vetula

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus vetula