Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Scarus niger Schwarzer Papageifisch

Scarus niger wird umgangssprachlich oft als Schwarzer Papageifisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3675 
AphiaID:
219129 
Wissenschaftlich:
Scarus niger 
Umgangssprachlich:
Schwarzer Papageifisch 
Englisch:
Dusky Parrotfish 
Kategorie:
Papageifische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scaridae (Familie) > Scarus (Gattung) > niger (Art) 
Erstbestimmung:
Forsskål, 1775 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Bali, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Guam, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Lord Howe Insel, Malediven, Marshallinseln, Maumere, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Samoa, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Sudan, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Australien 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 40cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Algen, Korallen(polypen) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-12 10:53:21 

Haltungsinformationen

Scarus niger Forsskål, 1775
Dusky parrotfish

Die Aufnahme stammt von Henning Wiese und gelang bei einem Tauchgang auf den Malediven, Eriyadu.

Lebt auf bis zu 15 Metern Tiefe und erreicht dabei eine Endgröße von ca. 40 cm.
Daher ist das Tier auch nichts für Heimaquarien. Scarus niger bevorzugt eine solitäre Lebensweise.
Nur zur Fortpflanzung wird Kontakt zu Seinesgleichen gesucht.

Ernährt sich, wie alle Papageifische,von Algen (und) Korallen.

Es gibt einen Farbunterschied der Tiere.

Männchen haben einen gelben Punkt im grünen Band oberhalb der Kiemenöffnung.
Die Farbe des Männchens rotbraun mit roter Oberlippe und dunklen Streifen um den Mund, nach hinten grünlich mit dunklen Skalenrändern, die Markierungen im Kopf variabel, aber immer mit einem dunkelkantigen gelblichen oder hellgrünen Punkt oder Punkt am oberen Ende der Linie vom Mund durch das Auge bis zum oberen Ende der operkulären Öffnung;

Weibchen: Rot am Kopf, Bauch und Flossen, die Seiten haben wellenförmige schwarzen und weißen Streifen, um Mund und Auge dunkelgrüne Streifen.

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Männlich

1
1
1
1
1
1
1
1

Weiblich


Initialphase


Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein


Erfahrungsaustausch

Laggeman am 23.12.11#1
I have had this fish for a couple of weeks now and I must say it grows on me the more I look at it and the longer I keep it. It's a kind fish, not disturbing to any corals or fish, eating just about anything I put in the tank, flaskes, pellets and frozen live food.
It does swin about alot and should be given plenty of space as it grows.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus niger

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus niger