Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Scarus rubroviolaceus Nasenhöcker-Papageifisch

Scarus rubroviolaceus wird umgangssprachlich oft als Nasenhöcker-Papageifisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2743 
AphiaID:
219124 
Wissenschaftlich:
Scarus rubroviolaceus 
Umgangssprachlich:
Nasenhöcker-Papageifisch 
Englisch:
Ember Parrotfish, Black-veined Parrotfish, Half & Half Parrotfish 
Kategorie:
Papageifische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scaridae (Familie) > Scarus (Gattung) > rubroviolaceus (Art) 
Erstbestimmung:
Bleeker, 1847 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bakerinsel, Bali, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Cookinseln, Costa Rica, Djibouti, El Salvador, Equador, Eritrea, Fidschi, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Kalifornien / Baja California, Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Guam, Hawaii, Honduras, Hong Kong, Howlandinsel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Java, Jemen, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Kleine Sundainseln, Kokos-Insel (Costa Rica), Kokos-Keelinginseln, Kolumbien, Komodo, La Réunion, Linieninseln, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Malpelo, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Maumere, Mauritius, Mayotte, Midwayinseln, Mikronesien, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, New South Wales, Nikobaren, Niue, Nördliche Mariannen, Northern Territory, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Ost-Pazifik, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Phoenixinseln, Queensland, Raja Ampat, Revillagigedo, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Spratly-Inseln, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Tahiti, Taiwan, Tansania, Thailand, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Wake-Atoll, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 36 Meter 
Größe:
bis zu 70cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-26 11:16:29 

Haltungsinformationen

Diese Fotos entstanden bei einem Tauchgang vor Thudufushi (Malediven).

Bilder

Männlich

1
1
1
1
1

Weiblich

1
1
1
1
1
1
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus rubroviolaceus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scarus rubroviolaceus