Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Scarus hypselopterus Papageifisch

Scarus hypselopterus wird umgangssprachlich oft als Papageifisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii

Foto: Kerama Islands,

Initialphase
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10428 
AphiaID:
276051 
Wissenschaftlich:
Scarus hypselopterus 
Umgangssprachlich:
Papageifisch 
Englisch:
Yellow-tail Parrotfish, East Indies Parrotfish 
Kategorie:
Papageifische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scaridae (Familie) > Scarus (Gattung) > hypselopterus (Art) 
Erstbestimmung:
Bleeker, 1853 
Vorkommen:
Bali, Bandasee, Brunei Darussalam, China, Flores, Indonesien, Japan, Java, Kambodscha, Malaysia, Mikronesien, Molukken, Palau, Papua, Philippinen, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Vanuatu, Vietnam 
Meerestiefe:
10 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Algen 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NT Gefährdung zunehmend 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-11 20:29:19 

Haltungsinformationen

Bleeker, 1853

Scarus hypselopterus frisst überwiegend Algen, allerdings kann nie gänzlich ausgeschlossen werden, dass doch an Steinkorallen geknabbert wird.
Dieser Papageifisch gehört zu den selteneren Arten, die in küstennahen- und seewärtsgerichteten Riffen mit dichten Korallenbeständen und oftmals über schlammigen Böden angetroffen werden.
In der Initialphase kann Scarus hypselopterus leicht mit Scarus maculipinna verwechselt werden.

Leider landen Papageifische immer öfter auf Fischmärkten, wo die Fische als begehrte Eiweislieferanten verkauft werden.
Dies und die Tatsache, dass Scarus hypselopterus nur in einem relativ begrenzten Bereich leben, erhöht den Druck auf die Bestände der seltenen Art kontinuierlich.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Scaridae (Family) > Scarinae (Subfamily) > Scarus (Genus) > Scarus hypselopterus (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Männlich


Weiblich


Initialphase


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!