Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Chlorurus microrhinos Buckelkopf-Papageifisch

Chlorurus microrhinos wird umgangssprachlich oft als Buckelkopf-Papageifisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 15000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2923 
AphiaID:
277507 
Wissenschaftlich:
Chlorurus microrhinos 
Umgangssprachlich:
Buckelkopf-Papageifisch 
Englisch:
Steephead Parrotfish 
Kategorie:
Papageifische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scaridae (Familie) > Chlorurus (Gattung) > microrhinos (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1854 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bakerinsel, Bali, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Caroline-Atoll, China, Cookinseln, Fidschi, Flores, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Hong Kong, Howlandinsel, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Kiribati, Korallenmeer, Linieninseln, Malaysia, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru, Neukaledonien, New South Wales, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Phoenixinseln, Pitcairn Gruppe, Queensland, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Spratly-Inseln, Tahiti, Taiwan, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vietnam, Wake-Atoll, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Australien 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 70cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen) 
Aquarium:
~ 15000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-29 07:38:06 

Haltungsinformationen

Chlorurus microrhinos auch als Buckelkopf- Papageifisch bekannt, findet man in den tropischen Meeren des westlichen und mittleren Pazifik.

Chlorurus microrhinos hat, wie bei Papageifische bekannt, sehr große und stark ausgebildete Zahnplatten. Die obere Platte hat einen, manchmal auch zwei, Eckzähne auf jeder Seite. Bei adulten Tieren steigt die Kopfform steil an zu einem „Buckel“.
Die Schwanzflosse ist bei juvenilen Tieren abgerundet, bei adulten Tieren bilden sich am oberen und unteren Ende „Fahnen“ aus.

Beide Geschlechter sind in der Regel grün-blau über den gesamten Körper gefärbt, mit Flecken oder auch Streifen von rosa auf jeder Seite.
Die Zahnplatten sind meist grün-blau gefärbt. Ein schmaleres, grünes Band zieht sich oberhalb des Maul bis zur Schwanzflosse.
Ein breiteres, meist heller grün gefärbtes, unterhalb des Maul.
Eine unregelmäßige blau-grüne Linie überquert die Wange, unter dem Kopf ist der Buckelkopf- Papageifisch meist hell grün-gelb gefärbt, aber auch eine rötliche Färbung ist bekannt. Einheitlich gelblich grün-braune Tiere wurden ebenfalls schon gesehen, sind aber sehr selten. Juvenile Tiere unter einer Grenze von ca. 8 – 10 cm sind meist fast schwarz gefärbt und zeigen horizontale, weiße Streifen über den ganzen Körper. Juvenile leben meist einzeln, adulte Tiere findet man fast ausschließlich im Schwarm und nur sehr selten einzeln.
Chlorurus microrhinos wird ca. 70 cm groß, ganz abgesehen von dieser Tatsache, ist der Fisch auch aufgrund seines Freßverhaltens (er frisst ausschliesslich Korallen) für eine Aquariumhaltung ungeeignet.

Das Bild zeigt einen „schlaffenden“ Buckelkopf Papageifisch, aufgenommen in einem Riff in Sulawesi.


Order: Perciformes
Family: Scaridae
Genus: Chlorurus
Species: Chlorurus microrhinos

hma

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1
1

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chlorurus microrhinos

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chlorurus microrhinos