Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Botrylloides sp. 01 Mäander-Seescheide

Botrylloides sp. 01 wird umgangssprachlich oft als Mäander-Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
723 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Botrylloides sp. 01 
Umgangssprachlich:
Mäander-Seescheide 
Englisch:
Colonial Sea Squirt 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Botrylloides (Gattung) > sp. 01 (Art) 
Vorkommen:
Australien, Neukaledonien 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
18°C - 22°C 
Futter:
Plankton 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-07 14:21:35 

Haltungsinformationen

Von Hendrik Rottmann:
Auf dem Bild sind meiner Meinung nach Botryllus sp. (Mäander-Seescheiden), also Faltenkiemen-Manteltiere, zu sehen.
Die größere Öffnung ist die so genannte Kloakenöffnung, die von mehreren Tieren benutzt wird.
Es sind verschiedene Farbvariationen der einzelnen Zooiden möglich, sogar in ein und derselben Kolonie.
Die Seescheiden sind von Australien bis Neukaledonien verbreitet.
Ich habe sie mit einem Lebenden Stein vor ca. 3 Monaten (bei Bio-Top in Siegburg) erstanden.

Seescheiden sind meist Zwitter.

Der kleine weiße Fleck war höchstens so groß wie ein Pfennig.

Sie vermehren sich seit dem (der Literatur nach) ungeschlechtlich, was sich von Generation zu Generation ändern soll.

Ich füttere nicht speziell, habe ihnen bisher aber auch keinerlei Beachtung geschenkt. Zunächst habe ich das Ganze für eine Schwammart gehalten,
da es auch einige Schwämme gibt, die ein ähnliches Erscheinungsbild haben.

Bin mal gespannt, wie weit sich diese Kolonie noch ausweiten wird.
Eine Xenie in unmittelbarer Nähe scheint sie jedenfalls nicht zu stören.

Spezies der Gattung Botrylloides

Botrylloides aureum (Sars, 1851)
Botrylloides chevalense (Herdman, 1906)
Botrylloides diegensis (Ritter & Forsyth, 1917)
Botrylloides fuscus (Saito & Watanabe, 1985)
Botrylloides giganteum (Pérès, 1949)
Botrylloides israeliense (Brunetti, 2009)
Botrylloides leachii (Savigny, 1816)
Botrylloides lenis (Saito & Watanabe, 1985)
Botrylloides lentus (Saito & Watanabe, 1985)
Botrylloides nigrum (Herdman, 1886))
Botrylloides perspicuus (Herdman, 1886)
Botrylloides saccus (Kott, 2003)
Botrylloides simodensis (Saito & Watanabe, 1981)
Botrylloides superbum (Drasche, 1883)
Botrylloides violaceus (Oka, 1927)
Botrylloides albicans (Milne-Edwards, 1841) [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides anceps (Herdman, 1891) [Botryllus anceps (Herdman, 1891)]
Botrylloides aurantium Oka, 1927 [Botrylloides violaceus (Oka, 1927)]
Botrylloides aurea Sars, 1851 [Botrylloides aureum (Sars, 1851)]
Botrylloides boloniense Giard, 1875 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides carnosum Oka, 1927 [Botrylloides violaceus (Oka, 1927)]
Botrylloides chazaliei Sluiter, 1898 [Botrylloides nigrum (Herdman, 1886)]
Botrylloides clavelina Giard, 1872 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides cyanescens Giard, 1888 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides diegense Ritter & Forsyth, 1917 [Botrylloides diegensis (Ritter & Forsyth, 1917)]
Botrylloides eligulatum Beniaminson, 1975 [Botryllus tuberatus (Ritter & Forsyth, 1917)]
Botrylloides fulgurale Herdman, 1886 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides gregalis Sluiter, 1898 [Botryllus gregalis (Sluiter, 1898)]
Botrylloides insigne Giard, 1872 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides lateritium Beniaminson, 1975 [Botrylloides violaceus (Oka, 1927)]
Botrylloides leachi (Savigny, 1816) [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides leptum Herdman, 1899 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides maeandrium Sluiter, 1898 [Botryllus maeandrius (Sluiter, 1898)]
Botrylloides maeandrius Sluiter, 1898 [Botryllus maeandrius (Sluiter, 1898)]
Botrylloides magnicoecum Hartmeyer, 1912 [Botrylloides anceps (Herdman, 1891)]
Botrylloides magnicoecus Hartmeyer, 1912 [Botrylloides anceps (Herdman, 1891)]
Botrylloides magnum (Ritter, 1901) [Botryllus magnus (Ritter, 1901)]
Botrylloides magnus [Botryllus magnus (Ritter, 1901)]
Botrylloides meandrinum Sluiter [Botryllus maeandrius (Sluiter, 1898)]
Botrylloides namei (Hartmeyer & Michaelsen, 1928) [Botryllus planus (Van Name, 1902)]
Botrylloides niger Herdman, 1886 [Botrylloides nigrum (Herdman, 1886)]
Botrylloides parvulum Huitfeld-Kaas, 1896 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides parvulus Huitfeld-Kaas, 1896 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides perspicuum Herdman, 1886 [Botrylloides perspicuus (Herdman, 1886)]
Botrylloides planus [Botryllus planus (Van Name, 1902)]
Botrylloides prostratum Giard, 1872 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides purpureum Herdman, 1886 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides pusilla Alder, 1863 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides radiata Alder & Hancock, 1848 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides ramulosa Alder & Hancock, 1848 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides rotifera Milne-Edwards, 1841 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides rubrum Milne-Edwards, 1841 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides rugosum Gottschaldt, 1894 [Botrylloides aureum (Sars, 1851)]
Botrylloides sparsa Alder, 1863 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides translucidum Hartmeyer, 1912 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides tyreum Herdman, 1886 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides vinosa Alder & Hancock, 1912 [Botrylloides leachii (Savigny, 1816)]
Botrylloides violaceum Oka, 1927 [Botrylloides violaceus (Oka, 1927)]


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Tunicata (Subphylum) > Ascidiacea (Class) > Stolidobranchia (Order) > Styelidae (Family) > Botrylloides (Genus)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

ChrisBamberger am 02.02.17#2
Ich habe diese Seescheiden durch Lebendgestein bekommen und sie wachsen nicht nur, sondern bilden komplett neue Kolonien im ganzen Aquarium.

Besiedelt werden gerne leicht abgeschattete Bereich, egal ob Gestein oder Glas. Eine Kolonie der Seescheiden hat sich mitten in meiner Protopalythoa Kolonie gebildet und wächst kräftig!

Gezielt füttern tue ich diese nicht, aber mein Aquarium hat viele Schwebstoffe und bietet somit wohl ideale Lebensbedingungen für diese Tiere.

Eine stetig wachsende Anzahl von Röhrenwürmern ist der zweite Hinweis, das die meisten Aquarien aus optischen Gründen der Besitzer "überfiltert" werden und somit diesen Tieren leider keinen Lebensraum lassen.
Eric am 24.06.05#1
Habe vor kurzem auf einem Lebenden Stein einen kleinen weisslich-blauen Fleck entdeckt und bei genauerem hinschauen bemerkt,dass es sich um eine kleine Kolonie Botryllus sp handelt. iIch schenkte den Tieren eigentlich nicht al zu grosse beachtung jedoch ist die Kolonie inzwischen schon um einiges gewachsen und ihre Farbe wechselt langsam zu einem dunkelblau.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Botrylloides sp. 01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Botrylloides sp. 01


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.