Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Eudistoma elongatum Australische Tropfen-Seescheide

Eudistoma elongatum wird umgangssprachlich oft als Australische Tropfen-Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Eudistoma elongatum.In intertidal rock pools at Algies Bay, Kawau Bay.2020

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Javier Couper,New Zealand (Photo taken by Javier Couper) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12751 
AphiaID:
250210 
Wissenschaftlich:
Eudistoma elongatum 
Umgangssprachlich:
Australische Tropfen-Seescheide 
Englisch:
Australian Droplet Tunicate 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Ascidiacea (Klasse) > Aplousobranchia (Ordnung) > Polycitoridae (Familie) > Eudistoma (Gattung) > elongatum (Art) 
Erstbestimmung:
(Herdman, ), 1886 
Vorkommen:
Australien, Neuseeland, Süd-Pazifik, Tasmanien 
Meerestiefe:
- 60 Meter 
Größe:
5 cm - 150 cm 
Temperatur:
13°C - 20°C 
Futter:
Filtrierer 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Eudistoma album
  • Eudistoma amplum
  • Eudistoma anaematum
  • Eudistoma angolanum
  • Eudistoma atypicum
  • Eudistoma aureum
  • Eudistoma australe
  • Eudistoma banyulense
  • Eudistoma bifurcum
  • Eudistoma bituminis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-02 13:49:58 

Haltungsinformationen

Eudistoma elongatum (Herdman, 1886)

Die Australische Tropfen-Seescheide bildet große Kolonien, die an harten Substraten haften. Sie kommt im Allgemeinen in Gezeitenhabitaten mit schlammigem Boden, sandigem Boden, Steinen und an künstlichen Strukturen wie Anlegeplätzen und Aquakulturgeräten vor.

Diese Seescheiden sind in der Regel knapp unterhalb der Wasserlinie untergetaucht zu finden, könne aber oft bei Ebbe gesehen werden. Die Größe der australischen Tropfen-Seescheide wird von den Meerwassertemperaturen beeinflusst. In den Wintermonaten nimmt ihre Größe ab, sie wächst jedoch nach dem Einsetzen des Sommers rasch wieder zu ihrer vollen Größe heran.

Diese Seescheiden bilden sehr dichte Kolonien, die Strände, Felsen und Gezeitenbecken ersticken. Sie verdrängen einheimische Arten und wächsen auf Booten, Aquakulturgeräten und anderen marinen Strukturen. Sie wurde erstmals Anfang 2005 in Neuseeland gemeldet, galt jedoch ursprünglich nicht als Schädling, da sie noch stark vorkamen und im Winter abzusterben schienen. Im Sommer 2007-2008 wurden sie an einer Reihe von Standorten in Northland produktiver und sind in den Sommermonaten immer wieder aufgetaucht.

Die australische Tropfen-Seescheide sieht aus wie weiße oder cremefarbene Röhren oder "Würste". Jede Röhre oder "Wurst" ist tatsächlich eine Tunika, die zahlreiche kleine Individuen enthält. Die langen zylindrischen Köpfe sind im Allgemeinen 5 bis 30 cm lang (max. 1,50m lang) und können in einigen Fällen einen Durchmesser von 1,5 m und 5 bis 20 mm erreichen. Die weißen Seescheiden enthalten viele kleine einzelne Organismen und können manchmal aufgrund des Vorhandenseins von leuchtend orangefarbenen Larven orange gefleckt erscheinen.

Synonyme:
Colella elongata Herdman, 1886 (original combination)
Eudistoma elongata (Herdman, 1886) (literature misspelling)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eudistoma elongatum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eudistoma elongatum