Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com Grotech GmbH compact-lab Tropic Marin

Chaetodon trifascialis Sparren-Falterfisch

Chaetodon trifascialis wird umgangssprachlich oft als Sparren-Falterfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1528 
Wissenschaftlich:
Chaetodon trifascialis 
Umgangssprachlich:
Sparren-Falterfisch 
Englisch:
Acropora Butterfly, Chevroned Butterflyfish, Rightangle Butterflyfish, Right-angled Butterfly-fish, Triangulate Butterflyfish, V-lined Butterflyfish 
Kategorie:
Falterfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Chaetodon (Gattung) > trifascialis (Art) 
Erstbestimmung:
Quoy & Gaimard, 1825 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Oman, Great Barrier Riff, Guam, Hawaii, Houtman-Abrolhos-Archipel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kenia, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, La Réunion, Lembeh-Straße, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Sulawesi, Tahiti, Taiwan, Tansania, Tasmansee, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Wake-Atoll, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
2 - 30 Meter 
Größe:
14 cm - 18 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen), Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-22 09:08:44 

Haltungsinformationen

Quoy & Gaimard, 1825,

Sehr weit verbreitet und häufig.
Im Handel dennoch eher selten zu sehen, kommt aber schon an.
Trotz der starken Verbreitung gibt es hier keine Varianten.
Ebenfalls ein Falterfisch, der SPS-Polypen frisst, hauptsächlich Acropora hyacinthus, allerdings werden auch 14 andere Acoporenpolypen gefressen.

Systematik:
Chaetodon bifascialis Cuvier, 1829
Chaetodon leachii Cuvier, 1831
Chaetodon striangulus Cuvier, 1831
Chaetodon strigangulus Lay & Bennett, 1839
Chaetodon strigangulus Cuvier, 1831
Chaetodon tearlachi Curtiss, 1938
Chaetodon triangularis Rüppell, 1829
Eteira taunayi Kaup, 1860
Megapotodon trifascialis (Quoy & Gaimard, 1825)
Megaprotodon strigangulus (Cuvier, 1831)
Megaprotodon trifascialis (Quoy & Gaimard, 1825)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Chaetodontidae (Family) > Chaetodon (Genus)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1
1

Semiadult

1
1

Adult


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

Hiroyuki Tanaka am 01.06.05#1
Indo-w.Pacific; 14 cm; very common
Juvenile to young adults often seen in our area; one adult per table-coral, and patrols its territory; black area on body will reduce and fade away with growth; adults with a black tail instead; usually hard to acclimate
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chaetodon trifascialis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chaetodon trifascialis