Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Whitecorals.com Mrutzek Meeresaquaristik

Chaetodon nigropunctatus Arabischer Schwarzpunkt-Falterfisch

Chaetodon nigropunctatus wird umgangssprachlich oft als Arabischer Schwarzpunkt-Falterfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Richard Field, Foto Fahl Island, Golf von Oman

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Richard und Mary Field, Malta

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
1520 
AphiaID:
273350 
Wissenschaftlich:
Chaetodon nigropunctatus 
Umgangssprachlich:
Arabischer Schwarzpunkt-Falterfisch 
Englisch:
Black-spotted Butterflyfish 
Kategorie:
Falterfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Chaetodon (Gattung) > nigropunctatus (Art) 
Erstbestimmung:
Sauvage, 1880 
Vorkommen:
Arabisches Meer / Persicher Golf, Arabisches Meer / Persicher Golf, Bahrain, Golf von Aden, Golf von Oman / Oman, Irak, Iran, Katar, Kuwait, Ost-Afrika, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen) = korallivor, Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-07 10:03:47 

Haltungsinformationen

Sauvage, 1880

Ein interessanter Falterfisch der vor allem im arabischen Meer vorkommt.
Sieht dem C. colare recht ähnlich, jedoch fehlt die rote Schwanflosse und das sog. Halsband.
Wie bei vielen Falterfischen sieht man Adulte meist Paarweise.
Juvenile fressen meist Algen und Wirbellose, Adulte Korallenpolypen.

Synonym:
Chaetodon obscurus Boulenger, 1888

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Chaetodontidae (Family) > Chaetodon (Genus) > Chaetodon nigropunctatus (Species)


Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Richard Field, Foto Fahl Island, Golf von Oman
1
Copyright Richard Field, Foto Fahl Island, Golf von Oman
1
Copyright Richard Field, Foto Fahl Island, Golf von Oman
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!