Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic Kölle Zoo Aquaristik

Chaetodon fremblii Heller Blaustreifen-Falterfisch

Chaetodon fremblii wird umgangssprachlich oft als Heller Blaustreifen-Falterfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 700 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Dr. J. E. Randall, Oahu, Hawaii

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers John E. Randall, Ph.D., Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
1410 
AphiaID:
273339 
Wissenschaftlich:
Chaetodon fremblii 
Umgangssprachlich:
Heller Blaustreifen-Falterfisch 
Englisch:
Bluestriped Butterflyfish 
Kategorie:
Falterfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Chaetodon (Gattung) > fremblii (Art) 
Erstbestimmung:
Bennett, 1828 
Vorkommen:
Endemische Art, Hawaii, Ost-Pazifik 
Meerestiefe:
4 - 65 Meter 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Fischbrut, Frostfutter (große Sorten), Korallen(polypen) = korallivor, Mysis (Schwebegarnelen), Nahrungsspezialist, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 700 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-19 18:36:49 

Haltungsinformationen

Bennett, 1828

Dieser wunderschöne Falterfisch kommt bei uns auch ganz selten in den Handel, was vermutlich auch an seiner geringern Verbreitung liegt (nur um die Hawaii Inseln im Pazifik).

Die Tiefenverbreitung liegt bei 4 - 64 Metern. Adulte Tiere leben solitär oder in Paaren, seltener in Gruppen.
Lebt vorzugsweise von Korallenpolypen und Fischeiern.
Er ist sehr einfach zu identifizieren.

Systematik:Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Chaetodontidae (Family) > Chaetodon (Genus) > Chaetodon fremblii (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Dr. J. E. Randall, Oahu, Hawaii
1
Chaetodon fremblii (c) by De Jong Marinelife 2013
1
1

Erfahrungsaustausch

am 01.06.05#1
Hawaii, Johnston & Midway; 13 cm; rare
Very common in shallow waters in Oahu, where I took photos; juveniles to adults without eye-band; thought to occur formerly widespread, but now restricted to the islands; notoriously often gets darker in aquarium; fairly easy to keep
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!