Fauna Marin GmbHKölle Zoo AquaristikAquafairAQZENOMrutzek Meeresaquaristik

Halichoeres melanurus Regenbogenlippfisch

Halichoeres melanurus wird umgangssprachlich oft als Regenbogenlippfisch bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
203 
Wissenschaftlich:
Halichoeres melanurus 
Umgangssprachlich:
Regenbogenlippfisch 
Englisch:
Hoeven's wrasse, Pinstriped wrasse, Tail-spot wrasse, Three-eyed wrasse, Yellow-tailed wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Halichoeres (Gattung) > melanurus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, 1851) 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Brunei Darussalam, Celebesesee, China, Fidschi, Great Barrier Riff, Guam, Indonesien, Japan, Java, Kiribati, Malaysia, Marshallinseln, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Taiwan, Tonga, Tuvalu, Venezuela, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
1 - 15 Meter 
Größe:
10 cm - 12 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Turbellarien ("Planarien") 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-06 03:17:35 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1851) Halichoeres melanurus

Halichoeres ist eine artenreiche Gattung der Junkerlippfische (Julidinae). Es gibt weit über 80 bekannte Arten, von denen 20 im östlichen Pazifik und im Atlantik, die übrigen in den tropischen Bereichen des Indopazifik leben.

Halichoeres-Arten halten sich meist in der Nähe von Korallenriffen und immer in der Nähe von Sandböden auf. Bei der Pflegen von Lippfischen sollte man auch über einen entsprechenden Sandbereich im Aquarium verfügen, gerade Lippfische vergaben sich nachts darin zum schlafen.
Man findet ihn meist bis ca. 15 Metern Wassertiefe.

Aquaristische Haltung:
Typischer Lippfisch, der noch dazu wunderschön ist und damit eine echte Bereicherung für ausreichend große Becken ist. Scheint zudem ein sehr guter Turbellarien- (umgs. Planarien)- freßer zu sein, nicht super selten, aber auch nicht jeden Tag im Fachhandel zu finden.

Ansonsten in der Haltung einzustufen, wie die anderen Haliocheres/Platyglossus-Arten. Erreichen bei gutem Futterangebot schnell ihre Endgröße. Frisst auch kleinere Borstenwürmer und anderes. Sollten nicht zu wenig Schwimmraum haben!

Synonyme:
Halichoeres chrysotaenia (Bleeker, 1853)
Halichoeres hoeveni (Bleeker, 1851)
Halichoeres hoevenii (Bleeker, 1851)
Julis chrysotaenia Bleeker, 1853
Julis hoevenii Bleeker, 1851
Julis melanurus Bleeker, 1851
Platyglossus melanurus (Bleeker, 1851)


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Corinae (Subfamily) > Halichoeres (Genus)



Bilder

Männlich

3
2
2
2
2
2

Initialphase

1

Juvenil (Jugendkleid)

1

Weiblich


Allgemein

1

Haltungserfahrung von Benutzern

Henckelmann am 01.05.17#5
Ich halte diesen wunderschönen Lippfisch knapp ein halbes Jahr und bin total begeistert. Mit meinem Prachtregenbogenfisch gibt es es keine Probleme, sie haben auch genug Schwimmraum. Die Farbzeichnung ist auffällig und sehr schön. Er ist den ganzen Tag unterwegs und absolut friedlich. Ich hatte ihn mir ursprünglich geholt, da ich erste Strudelwürmer auf einem Stein entdeckt hatte. Die sind nun Geschichte :-)
Paulie am 26.08.14#4
Ich hatte das Tier direkt aus einem Import, hatte nie Probleme, recht friedlich und doch keck.

Leider hat er irgendwann begonnen die Muscheln zu belästigen. Musste daher entscheiden entweder Muscheln oder Lippfisch. Somit ist der Lippfisch abgegeben worden. Wird innerhalb eines Jahre sehr groß und schwimmt viel im Becken herum, hat aber auch seinen Bereich im Becken in dem er meistens zu sehen ist.

JanT1985 am 10.10.11#3
Meiner lebt seit knapp 7 Jahren im Aquarium. War damals ein Wildfang. Also genaue Altersangabe kann man nicht geben.
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres melanurus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres melanurus