Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef

Halichoeres melasmapomus Ohrfleck-Lippfisch

Halichoeres melasmapomus wird umgangssprachlich oft als Ohrfleck-Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1498 
AphiaID:
275778 
Wissenschaftlich:
Halichoeres melasmapomus 
Umgangssprachlich:
Ohrfleck-Lippfisch 
Englisch:
Black-ear Wrasse, Cheekspot Wrasse, Earmuff Wrasse, Ocellated Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Halichoeres (Gattung) > melasmapomus (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 1981 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bali, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Cookinseln, Flores, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Guam, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Korallenmeer, Malaysia, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru, Niue, Nördliche Mariannen, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Queensland, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Samoa, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
10 - 56 Meter 
Größe:
bis zu 24cm 
Temperatur:
27°C - 29°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-24 19:54:05 

Haltungsinformationen

Selten bei uns zu finden, wird aber importiert. Man erkennt sie sicher durch den grossen, umrandeten Fleck hinter dem Auge.
Wie alle Halicheres-Arten wird auch er schnell Ersatzfutter aufnehmen.
Er vergräbt sich, wie seine Lippfisch-Kollegen in der Nacht im Sand.
Daher sollte man ihm unbedingt davon genug bieten.

Bilder

Männlich

1

Initialphase


Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

Hiroyuki Tanaka am 20.05.05#1
Western Pacific; 12 cm; rare
Shipped from Indonesia or Micronesia on rare occasion; a black spot on ear; the name
H.xanti is not correct (shown in Kuiter, 2002, on page 136)
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres melasmapomus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres melasmapomus