Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Halichoeres socialis (Sozialer) Junkerlippfisch

Halichoeres socialis wird umgangssprachlich oft als (Sozialer) Junkerlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Belize, Karibik
Initiale Phase
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9985 
AphiaID:
275800 
Wissenschaftlich:
Halichoeres socialis 
Umgangssprachlich:
(Sozialer) Junkerlippfisch 
Englisch:
Social Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Halichoeres (Gattung) > socialis (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Lobel, 2003 
Vorkommen:
Belize, Endemische Art 
Meerestiefe:
0 - 10 Meter 
Größe:
4 cm - 5 cm 
Temperatur:
0°C - 28°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
EN stark gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-26 14:58:26 

Haltungsinformationen

Randall & Lobel, 2003

Halichoeres socialis kommt in Belize Barrier Reef,dem zweitgrößten Korallenriff der Welt und UNSECO-Weltnaturerbe nur um Belize in zentralamerikanischn Teil der Karibik vor.
Vor einigen Jahren wurde an den Küsten Belizes intensive Küsten- und Resortarbeiten (Tourismus) mit massiven Zerstörungen bei den schützenden Mangroven und Korallenbeständen durchgeführt, diese Arbeiten haben sich sehr nachteilig auf die nur hier vorkommenden Junkerlippfisch Halichoeres socialis ausgewirkt.
Seit 2008 erleben die heimischen Fische in der Kribik eine unvorstellbar große Dezimierung durch einen, vom Menschen eingebrachten, invasiven Prädator, dem Pazifischer Rotfeuerfisch (Pterois volitans).
Untersuchungen von Mageninhalten des Feuerfisches ergab, dass in Belize 50% der Beutefische aus dem Lippfisch Halichoeres socialis bestanden, adulte und juvenile Fische fielen den unbekannten Räuber zum Opfer.
Eine Studie um die Bahamas führte zu dem erschreckenden Ergebnis, dass das Vorkommen des Pazifischer Rotfeuerfisch zu Rückgängen der Rifffischbiomasse zwischen 32-65% geführt hat.

Die in Gruppen lebenden Lippfische von Halichoeres socialis stellen für den Feuerfisch die idealen Opferfische dar, sie haben den Feuerfisch nicht als Fressfeind kennen gelernt und schweben dem Räuber wie die sprichtwörtlichen "gebratenen Hühner" vor der Maul herum.

Es steht leider zu befürchten, dass diese Lippfischart am Aussterben ist, den aktuell sind fast keine adulten und somit fortpflanzungsfähigen Tiere mehr zu finden.
Die noch vorhandenen juvenilen Tiere werden wohl nicht mehr in ein fortpflanzungsfähigen Alter kommen, um wieder stabile Bestände herstellen zu können.
Dies ist, wieder einmal ein menschgemachtes Problem, welches wahrscheinlich zum Verschwinden einen weiteren Art führen wird!


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Halichoeres (Genus) > Halichoeres socialis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres socialis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres socialis