Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Halichoeres cyanocephalus Lippfisch

Halichoeres cyanocephalus wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
209 
AphiaID:
275760 
Wissenschaftlich:
Halichoeres cyanocephalus 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Lightning Wrasse, Yellowcheek Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Halichoeres (Gattung) > cyanocephalus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch, ), 1791 
Vorkommen:
Barbados, Belize, Brasilien, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Florida, Guadeloupe, Haiti, Jamaika, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Puerto Rico, Suriname, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
10 - 91 Meter 
Größe:
28 cm - 30 cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Muschelfleisch, Mysis (Schwebegarnelen), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-03-01 22:14:07 

Haltungsinformationen

(Bloch, 1791)

Im Jahre 2005 gab es eine Revision bei den Lippfischen:
Der bisher unter dem Namen Halichoeres cyanocephalus geführte Tisch heisst nun:
Iridio cyanocephalus

Infos von Klaus Schatz: Halichoeres cyanocephalus frisst in dieser Größe schon Einsiedler und Neriteaschnecken.

Und zwar in Unmengen, deshalb habe ich ihn wieder herausgefangen.
Noch ein Hinweis, da er scheinbar oft mit P. flavivertex verwechselt wird.
Er hat eine viel intensivere Farbe als der P. flavivertex.

Das blau glitzert total metallisch.
Auch hat der P. flavivertex immer eine blaue oder blau/gelbe Schwanzflosse.

Synonym:
Labrus cyanocephalus Bloch, 1791

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Halichoeres (Genus) > Halichoeres cyanocephalus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. IUCN Rote Liste (en)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres cyanocephalus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres cyanocephalus