Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Cirrhilabrus flavidorsalis Gelbrücken-Zwerglippfisch

Cirrhilabrus flavidorsalis wird umgangssprachlich oft als Gelbrücken-Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 400 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1481 
Wissenschaftlich:
Cirrhilabrus flavidorsalis 
Umgangssprachlich:
Gelbrücken-Zwerglippfisch 
Englisch:
Yellowfin fairy wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Cirrhilabrus (Gattung) > flavidorsalis (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Carpenter, 1980 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Jemen, Kenia, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Linieninseln, Malaysia, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Niue, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 60 Meter 
Größe:
6 cm - 8 cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergranulat, Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 400 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-30 19:07:04 

Haltungsinformationen

Randall & Carpenter, 1980

Ein wunderschöner Lippfisch, der auch in geringen Stückzahlen in den Handel kommt.
Ebenfalls transportempfindlich, aber wenn er sich gefangen hat, durchaus pflegbar.
Sollte nicht mit ruppigen Fischen gehalten werden.
Als Futter wird meist kleines Frostfutter angenommen.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Cheilininae (Subfamily) > Cirrhilabrus (Genus)



Bilder

Männlich

1
1
1

Weiblich

1
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

meerarium am 14.09.14#5
Ich halte zwei Tiere, beide nehmen Granulat-Futter an.
Netter110 am 28.10.10#4
Habe nun dank eines Hamburger Großhändlers ein Pärchen dieser Art.Auch sind die Farben des Männchens wesentlich kräftiger geworden. Vertragen sich sehr gut untereinander sowie mit allen anderen Fischen. Das Männchen balzt auch regelmäßig sein Weibchen an. Sind ideale Aquarienbewohner da immer present, niemals hektisch und wirklich wunderschön. Kann ich nur empfehlen!
Netter110 am 02.05.10#3
Pflege diesen schönen kleinen Lippfisch seit ca. 5 Monaten. Einfach zu halten und sehr verträglich. Frisst bei mir alles angebotene z.B. Artemia,Mysis,Krill,Muschelfleisch,Lobstereier,Trockenfutter...
Ist im gegensatz zu vielen anderen Lippfischen ziemlich ruhig und schwimmt eher bedächtig durchs becken. Habe leider nur ein Männchen.
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus flavidorsalis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus flavidorsalis