Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Zootonic

Cirrhilabrus briangreenei Latigo Zwerglippfisch

Cirrhilabrus briangreenei wird umgangssprachlich oft als Latigo Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
13110 
AphiaID:
1442177 
Wissenschaftlich:
Cirrhilabrus briangreenei 
Umgangssprachlich:
Latigo Zwerglippfisch 
Englisch:
Latigo Fairy Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Cirrhilabrus (Gattung) > briangreenei (Art) 
Erstbestimmung:
Tea, Pyle & Rocha, 2020 
Vorkommen:
Indonesien, Philippinen, West-Pazifik 
Meerestiefe:
82 - 110 Meter 
Größe:
4,9 cm - 7,4 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Lobstereier, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-24 08:36:55 

Haltungsinformationen

Cirrhilabrus briangreenei Tea, Pyle & Rocha, 2020

Cirrhilabrus briangreenei wurde Im Jahr 2020 neu beschrieben. Es ist eine weitere wunderschöne Lippfischart die auf 82 Metern und Tiefer gefunden wird.
Die neue Art ist am engsten mit Cirrhilabrus pylei verwandt, unterscheidet sich jedoch hauptsächlich durch:
- mehrporige Schuppen an der hinteren Seitenlinie (7–9 vs. 5–6);
- eine geringere Anzahl von zirkumpedunkulären Schuppen (14 vs. 16);
- eine geringere Anzahl von Kiemenschneidern (16–17 gegenüber 18–20); und
Unterschiede in den Farbdetails der Rücken- und Schwanzflossen.

Aquaristisch dürften schon einige Erfahrungen vorhanden sein, die Tiere wurden allerdings als Cirrhilabrus pylei importiert und verkauft.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Cirrhilabrus (Genus) > Cirrhilabrus briangreenei (Species)

Weiterführende Links

  1. Novataxa (en)
  2. ResearchGate (en)

Bilder

Männlich

1
1
1
1
1
1
1

Paar


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus briangreenei

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus briangreenei