Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Cirrhilabrus filamentosus Wimpel-Zwerglippfisch

Cirrhilabrus filamentosus wird umgangssprachlich oft als Wimpel-Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1480 
AphiaID:
277844 
Wissenschaftlich:
Cirrhilabrus filamentosus 
Umgangssprachlich:
Wimpel-Zwerglippfisch 
Englisch:
Whip-fin Wrasse, Javan Fairy Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Cirrhilabrus (Gattung) > filamentosus (Art) 
Erstbestimmung:
(Klausewitz, ), 1976 
Vorkommen:
Flores, Indonesien, Java, Lombok, Sumatra, Timor-Leste, West-Pazifik 
Meerestiefe:
5 - 35 Meter 
Größe:
bis zu 8cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-23 09:32:12 

Haltungsinformationen

Diese wunderschöne Lippfisch lebt auf tiefen, schlammigen Küstenabhängen, meist in einer keinen Gruppe von Jungfischen mit einem dominanten Männchen.
Trifft sich beim Fressen von Zooplankton mit anderen Cirrhilabrus- oder Paracheilinus-Arten weit über dem Substrat.

Wie bei allen Tieren dieser Art wird das Farbkleid bei der Balz in sekundenschnelle gewechselt.

Wunderschön.
Kommt selten bei uns in den Handel, dann oft in einer schlechten Qualität, was auf hohen Transportstress der hindeutet.



Bilder

Männlich

1
1
1
1
1

Juvenil (Jugendkleid)


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

KarlJosef am 04.03.18#2
Seit ca. 5 Monaten ein Männchen in einem 420 L-Becken. Vergesellschaftet unter anderem mit 1,1 Centropyge bispinosa, 2,1 Parachelinus flaviannalis, 2,2 Zoramia leptacantha, 1,1 Labroides dimidiatus. Das Männchen hat sich gut eingewöhnt und frisst alles angebotene Futter (Frostfutter: Artemia, Mysis, rote/schwarze/weiße Mückenlarven, Bosmiden, Cyclops, Flockenfutter, Norialgenstücke). Vor allem nach der Fütterung jagt es die kleineren P. flaviannalis und zeigt wunderschöne Prachtfärbung.
Hiroyuki Tanaka am 17.05.05#1
Indonesia; 8 cm; common
The most aggressive species in the genus; similar to C.tonozukai
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus filamentosus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus filamentosus