Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Cirrhilabrus sanguineus Blutfleck-Zwerglippfisch

Cirrhilabrus sanguineus wird umgangssprachlich oft als Blutfleck-Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1484 
AphiaID:
277867 
Wissenschaftlich:
Cirrhilabrus sanguineus 
Umgangssprachlich:
Blutfleck-Zwerglippfisch 
Englisch:
Sangiuneus Wrasse, Blood-stained Fairy Wrasse, Red Blotched Fairy Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Cirrhilabrus (Gattung) > sanguineus (Art) 
Erstbestimmung:
Cornic, 1987 
Vorkommen:
Endemische Art, Mauritius, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
40 - 60 Meter 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
°C - 19°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (große Sorten), Lebendfutter, Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-03 21:50:15 

Haltungsinformationen

Dieser Lippfisch ist nur von Mauritus bekannt, und kommt kaum in den Handel.
Es handelt sich um eine Tiefwasserart, die zwischen 40 und 60 Metern lebt.
Zu halten, wie andere Zwerglippfischarten. Männchen lassen sich leicht an dem Fleck in der Körpermitte identifizieren.

Bilder

Männlich

1
1
1

Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus sanguineus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus sanguineus