Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Cirrhilabrus sp. "Darwin's Glow Fairy Wrasse" "Darwin´s leuchtender Zwerglippfisch

Cirrhilabrus sp. "Darwin's Glow Fairy Wrasse" wird umgangssprachlich oft als "Darwin´s leuchtender Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12033 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Cirrhilabrus sp. "Darwin's Glow Fairy Wrasse" 
Umgangssprachlich:
"Darwin´s leuchtender Zwerglippfisch 
Englisch:
"Darwin's Glow Fairy Wrasse" 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Cirrhilabrus (Gattung) > sp. "Darwin's Glow Fairy Wrasse" (Art) 
Vorkommen:
Australien 
Meerestiefe:
Meter 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-21 12:09:49 

Haltungsinformationen

Quality Marine & Aquatropic, ein großer Anbieter und Importeur von Meerestieren erhielt im Oktober 2016 in einer Sendung aus Australien einen bislang unbestimmten Lippfisch der Gattung Cirrhilabrus, es kommt häufiger vor, dass bei Lieferungen unbestellte und unbestimmte Tiere dabei sind.

Etwas ganz besonders hatte dieser Lippfisch dann allerdings doch zu bieten: Der Lippfisch begann unter aktinischer Beleuchtung (UV-Beleuchtung) tatsächlich rot zu leuchten und sah dann noch viel prächtig aus.
Zurzeit gibt es nicht viele Informationen über diese Lippfische, einschließlich der Gründe, warum sie in der Lage sind zu leuchten. Diese Art war kurz zuvor schon bei Monsoon Aquatics angeliefert worden.
Es gibt allerdings Vermutungen, dass das Leuchten der Fische der innerartlichen Kommunikation dienen könnte.
Weitere Arten, die "leuchten" können sind:
- Cirrhilabrus aurantidorsalis
- Cirrhilabrus solorensis
- Cirrhilabrus cyanopleura
- Cirrhilabrus sp. "Bali Red Head" (weitere unbeschriebene Art).

Andere Cirrhilabrus benötigen das Leuchten allerdings nicht, da sie im Hochzeitskleid z.B. über ein sogenanntes "Schwanzschimmern" verfügen, wie z.B. bei Cirrhilabrus joanallenae.


Leider konnten wir - trotz Nachfrage- keine weiteren Details, wie z.B. die Körperlänge in Erfahrung bringen.

Lippfisch der Gattung Cirrhilabrus werden häufig als "Fairy Wrasses" bezeichnet. Sie kommen regelmäßig in Schulen in einer Wassertiefe zwischen 6 und 49 Meter vor, zumeist um Schutt und Riffhänge herum.
Diese Schulen sorgen für eine atemberaubende Ansicht.

Cirrhilabrus-Lippfische gehören zu den besten Fischen für ein entsprechend großes Riffaquarium, sie sind im Allgemeinen widerstandsfähig, krankheitsresistent, völlig riffsicher und nehmen leicht verschiedenes Futter an
Quality Marine & Aquatropic empfiehlt, dass alle Cirrhilabrus-Lippfische aufgrund ihrer hohen Aktivität mindestens zweimal täglich gefüttert werden sollten.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus sp. "Darwin's Glow Fairy Wrasse"

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus sp. "Darwin's Glow Fairy Wrasse"