Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Cirrhilabrus claire Lippfisch

Cirrhilabrus claire wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8018 
Wissenschaftlich:
Cirrhilabrus claire 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Cirrhilabrus claire 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Cirrhilabrus (Gattung) > claire (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Pyle, 2001 
Vorkommen:
Cookinseln, Endemische Art 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 8.4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-17 15:49:29 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Cirrhilabrus claire sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Cirrhilabrus claire interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Cirrhilabrus claire bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Randall & Pyle, 2001

Die amerikanische Fachpresse, z.B. reefbuilders zählt Cirrhilabrus claire zu dem seltensten Lippfisch der Welt, das Tier kommt endemisch nur in den Gewässern um die Cook-Inseln vor.

Auf der Seite der IUCN-Rioten Liste hingegen ist folgende Aussage zu finden:
Cirrhilabrus claire wird zwar im Handel kommerziell vertrieben und erzielt, obwohl rar, keine hohen Verkaufserlöse.

Wer da nun wohl richtig liegt?

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Cirrhilabrus (Genus) > Cirrhilabrus claire (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. IUCN Rote Liste (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus claire

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhilabrus claire