Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudoceros sp.16 Strudelwurm

Pseudoceros sp.16 wird umgangssprachlich oft als Strudelwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Pseudoceros sp., Madagaskar 2019

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rafi Amar, Israel (Rafi Amar, Israel) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4724 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Pseudoceros sp.16 
Umgangssprachlich:
Strudelwurm 
Englisch:
Flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Pseudoceros (Gattung) > sp.16 (Art) 
Vorkommen:
Madagaskar 
Meerestiefe:
Meter 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-16 12:22:14 

Haltungsinformationen

Pseudoceros sp.

Die Aufnahme des wissenschaftlich bisher unbeschriebenen Strudelwurms stammt aus Madagaskar. Die Grundfarbe ist weißlich-grau mit einem breiten beidseitigen schwarzen Streifen (in sich geschlossen) an dessen Randbereichen das schwarz in Pünktchen übergeht. Der Mantelrand ist violett eingefaßt.

Der gewellte mantelrand bildet vorn zipfelartige Pseudotentakeln.

Strudelwürmer ernähren sich fleischlich, oft von Seescheiden. Über den abgebildeten Strudelwurm aus Madagaskar liegen leider keine weiteren Informationen vor.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros sp.16

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros sp.16