Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Pseudoceros dimidiatus Symetrischer Strudelwurm

Pseudoceros dimidiatus wird umgangssprachlich oft als Symetrischer Strudelwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5346 
Wissenschaftlich:
Pseudoceros dimidiatus 
Umgangssprachlich:
Symetrischer Strudelwurm 
Englisch:
Divided flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Platyhelminthes (Stamm) > Rhabditophora (Klasse) > Polycladida (Ordnung) > Pseudocerotidae (Familie) > Pseudoceros (Gattung) > dimidiatus (Art) 
Erstbestimmung:
Graff, 1893 
Vorkommen:
Ägypten, Brunei Darussalam, Great Barrier Riff, Hawaii, Indischer Ozean, Indonesien, Kenia, Malaysia, Mosambik, Philippinen, Saudi-Arabien, Sulawesi, Tansania, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
3 cm - 8 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend), Krustentiere, Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-15 20:47:52 

Haltungsinformationen

Graff, 1893

Die symmetrische Strudelwurm ist in der Regel schwarz mit einem hellen, orangefarbenen Rand und prägnanten gelben oder weiße Markierungen auf dem Rücken. Diese Markierungen bilden eine dicke, Linie entlang des Rückens und kann mehrere Verzweigungen haben.

Diese auffällige Färbung ist ein deutliches Signal an mögliche Fressfeinde.
Das Tier ist in der Färbung und im Farbmuster sehr variabel.

Dieser Strudelwurm ist einer der wenigen tagaktiven Plattwürmer im Korallenriff überhaupt, er ernährt sich carnivor von verschiedenen benthischen Lebewesen wie Würmer, kleinen Schnecken und kleinen Krustentieren.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Platyhelminthes (Phylum) > Rhabditophora (Class) > Polycladida (Order) > Cotylea (Suborder) > Pseudocerotoidea (Superfamily) > Pseudocerotidae (Family) > Pseudoceros (Genus)

Bilder

Allgemein

2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros dimidiatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros dimidiatus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.