Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudoceros zebra Zebra Plattwurm

Pseudoceros zebra wird umgangssprachlich oft als Zebra Plattwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Pseudoceros zebra Copyright Bo Davidsson

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6939 
Wissenschaftlich:
Pseudoceros zebra 
Umgangssprachlich:
Zebra Plattwurm 
Englisch:
Zebra Flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Platyhelminthes (Stamm) > Rhabditophora (Klasse) > Polycladida (Ordnung) > Pseudocerotidae (Familie) > Pseudoceros (Gattung) > zebra (Art) 
Erstbestimmung:
(Leuckart, ), 1828 
Vorkommen:
Indonesien, La Réunion, Madagaskar, Mauritius, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
2.5 cm - 3 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-16 19:34:39 

Haltungsinformationen

Pseudoceros zebra (Leuckart, 1828)

Dieser Plattwurm immitiert die Prachtsternschnecke Chromodoris fidelis, die giftige Substanzen in ihrer Haut einlagert und deshalb vor vielen Fressfeinden geschützt ist.Relativ gut geschützt vor Feinden ist dieser Plattwurm deshalb auch tagaktiv im Riff unterwegs.Die Bezeichnung "zebra" bezieht sich auf die breiten, streifenartigen Flecken.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros zebra

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros zebra