Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Grotech GmbH

Pseudoceros bimarginatus Strudelwurm

Pseudoceros bimarginatus wird umgangssprachlich oft als Strudelwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4370 
Wissenschaftlich:
Pseudoceros bimarginatus 
Umgangssprachlich:
Strudelwurm 
Englisch:
Flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Platyhelminthes (Stamm) > Rhabditophora (Klasse) > Polycladida (Ordnung) > Pseudocerotidae (Familie) > Pseudoceros (Gattung) > bimarginatus (Art) 
Erstbestimmung:
Meixner, 1907 
Vorkommen:
Australien, Bunaken, Indonesien, Indopazifik, Philippinen, Rotes Meer, Thailand, West-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
7 cm - 10 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Moostierchen (Bryozoen), Seescheiden (Ascidiacea) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-13 19:56:15 

Haltungsinformationen

Pseudoceros bimarginatus Meixner, 1907

Der weiße bis cremfarbene Strudelwurm hat 3 charakteristische Randbänder und zwar von Innen nach Außen : gelb-grün, schwarz und orange.Manche Strudelwürmer haben eine weiße dünne Mittellinie. Pseudoceros bimarginatus besitzt Pseudotentakeln.

Dieser Strudelwurm ernährt sich von Bryozoen.Er ist häufig in flachen Lagunen und flachen Riffen zu finden.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros bimarginatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros bimarginatus