Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudoceros nigropunctatus Strudelwurm

Pseudoceros nigropunctatus wird umgangssprachlich oft als Strudelwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Flatworm, Mauritius, 2015

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Silke Baron (flickr prilfish), Austria (Silke Baron (flickr prilfish),Vienna, Austria) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11239 
AphiaID:
1262322 
Wissenschaftlich:
Pseudoceros nigropunctatus 
Umgangssprachlich:
Strudelwurm 
Englisch:
Flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Platyhelminthes (Stamm) > Rhabditophora (Klasse) > Polycladida (Ordnung) > Pseudocerotidae (Familie) > Pseudoceros (Gattung) > nigropunctatus (Art) 
Erstbestimmung:
Dixit, Raghunathan & Chandra, 2017 
Vorkommen:
Andamanensee, Indien, Indischer Ozean, Madagaskar, Mauritius, Mayotte 
Meerestiefe:
1 - 15 Meter 
Größe:
3,0 cm - 4,0 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-16 19:16:44 

Haltungsinformationen

Pseudoceros nigropunctatus Sudhanshu Dixit, C. Raghunathan & Kailash Chandra. (2017)

Pseudoceros nigropunctatus ist eine neu beschriebene Art, die vorher als Pseudoceros sp.15 (Newman & Cannon 2003) geführt wurde. Die Erstbeschreibung erfolgte in 2017.Der Artname "nigropunctatus" bezieht sich dabei auf die schwarzen Punkte auf dem Dorsum (niger=black und punctatus =spotted).

Der Körper ist breit,glatt, hellbraun bis orange mit zahlreichen schwarzen Punkten. Die Punkte sind von einem cremefrabenen hellen Ring umgeben, der mit dem Aussehen eines Heiligenscheins verglichen wird. Der Mantelrand ist hell, unterbrochen von hellbraunen Stellen. Der Mantel weist einen dünnen gelb fluoreszierenden Außenrand. Die Pseudotentakeln sind klein und werden durch einfaches Falten des Vorderrandes gebildet.

Dieser Strudelwurm der Gattung Pseudoceros imitiert das Farbmuster verschiedener Nacktschnecken. Eine sehr große Ähnlichkeit besteht zu der ebenfalls auf den Malediven vorkommenden Goniobranchus cavae.

Weitere Informationen über den auffälligen Strudelwurm liegen leider noch nicht vor.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros nigropunctatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoceros nigropunctatus