Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Hippocampus curvicuspis Seepferdchen

Hippocampus curvicuspis wird umgangssprachlich oft als Seepferdchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Richard Bajol; Foto: Noumea, Neukaledonien, Januar 2015

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9437 
AphiaID:
388711 
Wissenschaftlich:
Hippocampus curvicuspis 
Umgangssprachlich:
Seepferdchen 
Englisch:
New Caledonian Thorny Seahorse 
Kategorie:
Seepferdchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Hippocampus (Gattung) > curvicuspis (Art) 
Erstbestimmung:
Fricke, 2004 
Vorkommen:
Neukaledonien 
Größe:
bis zu 9.8cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-03-05 12:19:01 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Hippocampus curvicuspis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Hippocampus curvicuspis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Hippocampus curvicuspis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Fricke, 2004

Das Foto dieses in Neukaledonien endemisch in Seeegrasbetten lebenden Seepferdchens hat uns freundlicherweise Richard Bajoy aus Neukaledionien zukommen lassen.

Richard Bajol hat das Bild im Januar 2015 in Noumea, Neukaledionien geschossen.

Dieses Seepferdchen wird sicherlich nicht in deutschen Meerwasseraquarien zu bewundern sein.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Hippocampinae (Subfamily) > Hippocampus (Genus) > Hippocampus curvicuspis (Species)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

BenKimmich am 06.03.16#1
Hallo

Es wäre sehr interessant zu erfahren, auf Grund welches Kriteriums das Tier auf diesem Foto von H. histrix abgegrenzt wurde.

Gruss Ben

Mitglied im VMN
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus curvicuspis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus curvicuspis