Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Hippocampus colemani Coleman`s Zwergseepferdchen

Hippocampus colemani wird umgangssprachlich oft als Coleman`s Zwergseepferdchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7043 
AphiaID:
275190 
Wissenschaftlich:
Hippocampus colemani 
Umgangssprachlich:
Coleman`s Zwergseepferdchen 
Englisch:
Coleman's Pygmy Seahorse 
Kategorie:
Seepferdchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Hippocampus (Gattung) > colemani (Art) 
Erstbestimmung:
Kuiter, 2003 
Vorkommen:
Australien, Lord Howe Insel, Papua-Neuguinea 
Meerestiefe:
4 - 12 Meter 
Größe:
bis zu 2.7cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-04-20 16:30:51 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Hippocampus colemani sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Hippocampus colemani interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Hippocampus colemani bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Kuiter, 2003

Das erste Bild dieses Seepferdchens stammt von Mirko Sterban, vielen Dank.

Dieses Zwergseepferdchen wurde 2003 von Rudie H. Kuiter beschrieben und nach dem bekannten Meeresforscher und Fotografen Neville Coleman benannt.

Bei einer Größe von max. 3cm muss ein Taucher schon sehr genau hinsehen, um das Pferdchen zu finden und zu erkennen.
Zu seinem Schutz ist das Seepferdchen auf sandigen Böden zwischen Seegräsern der Arten Zostera und Halophilia in 4 bis 12 Metern Tiefe verborgen.

Der Handel mit dem kleinen Tierchen wird über das Washingtoner Artenschutzübereinkommen, Anhang 2, überwacht.
Im Anhang 2 sind Arten gelistet, die nicht unmittelbar vom Aussterben bedroht sind, aber bedroht sein könnten.

Synonym:
Sebastes percoides Richardson & Solander, 1842

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus colemani

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus colemani