Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH Aquafair

Hippocampus waleananus Zwergseepferdchen

Hippocampus waleananus wird umgangssprachlich oft als Zwergseepferdchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8014 
AphiaID:
398436 
Wissenschaftlich:
Hippocampus waleananus 
Umgangssprachlich:
Zwergseepferdchen 
Englisch:
Walea Pygmy Seahorse, Walea Soft Coral Pygmy Seahorses 
Kategorie:
Seepferdchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Hippocampus (Gattung) > waleananus (Art) 
Erstbestimmung:
Gomon & Kuiter, 2009 
Vorkommen:
Indonesien, Sulawesi, Togian-Inseln 
Meerestiefe:
5 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 1.8cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-21 21:26:29 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Hippocampus waleananus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Hippocampus waleananus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Hippocampus waleananus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Gomon & Kuiter, 2009

Unser besonderer Dank für das Foto dieses seltenen Zwergseepferdchen geht an Beo Brockhausen aus Göttingen!

Hippocampus waleananus kommt ausschließlich bei den Togian-Inseln bei Sulawesi in Indonesien, dort in einer für Tauch recht gut erreichbaren Wassertiefe von etwa 5 bis 20 Metern vor.

Die Mehrzahl der Taucher werden das Tier, dass keine 2cm groß wird, schon aus diesem Grund nicht zu Gesicht bekommen, man muss schon ganz gezielt nach dem kleinen Pferdchen suchen, dass sich überwiegend in Nepthea-Weichkoralle aufhält.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Hippocampinae (Subfamily) > Hippocampus (Genus) > Hippocampus waleananus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus waleananus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus waleananus