Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Whitecorals.com Korallen-Zucht

Hippocampus debelius Zwerg-Seepferdchen

Hippocampus debelius wird umgangssprachlich oft als Zwerg-Seepferdchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7050 
AphiaID:
398432 
Wissenschaftlich:
Hippocampus debelius 
Umgangssprachlich:
Zwerg-Seepferdchen 
Englisch:
Softcoral Seahorse 
Kategorie:
Seepferdchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Hippocampus (Gattung) > debelius (Art) 
Erstbestimmung:
Gomon & Kuiter, 2009 
Vorkommen:
Ägypten, Rotes Meer 
Größe:
bis zu 2.4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-04-21 19:33:06 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Hippocampus debelius sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Hippocampus debelius interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Hippocampus debelius bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Gomon & Kuiter, 2009

Unser Dank für die freundliche Nutzung ihrer Bilder geht an Birgit & Michael deHann.

Hippocampus debelius ist eine Seepferdchenart, die nach dem bekannte Meeresforscher Helmut Debelius benannt wurde, nachdem das kleine Pferdchen 2009 von Rudie H. Huiter und Dr Martin Gomon bestimmt wurde.

Das Seepferdchen kommt endemisch im Roten Meer vor, wo es in Riffen in einer Wassertiefe von 15 bis 30 Metern vorkommt, wenn Taucher es entdecken können.
Helmuth Debelius hat selber 6 Jahre nach dem Tier gesucht, bevor er es entdecken konnte.


Klassification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Hippocampinae (Subfamily) > Hippocampus (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus debelius

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus debelius