Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Hippocampus trimaculatus Seepferdchen

Hippocampus trimaculatus wird umgangssprachlich oft als Seepferdchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

copyright Paul Ferber, Kambodscha

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4980 
AphiaID:
212232 
Wissenschaftlich:
Hippocampus trimaculatus 
Umgangssprachlich:
Seepferdchen 
Englisch:
Longnose Seahorse 
Kategorie:
Seepferdchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Hippocampus (Gattung) > trimaculatus (Art) 
Erstbestimmung:
Leach, 1814 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, China, Indien, Indopazifik, Japan, Kambodscha, Papua-Neuguinea, Philippinen, Tahiti, Taiwan, Thailand, Vietnam 
Meerestiefe:
10 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 22cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-24 11:40:33 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Hippocampus trimaculatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Hippocampus trimaculatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Hippocampus trimaculatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Leach, 1814

Hippocampus trimaculatus gehört Laut IUCN Rote Liste zu den gefährdeten Seepferdchen.

Hippocampus trimaculatus ist ein recht standorttreues Pferdchen, das über
Kies- oder Sandböden rund um flache Riffe, schlammigen Flussmündungen und in der Nähe von Mangroven vorkommt.
Die Tiere tolerieren Brackwasser.

Ovoviviparous.
Das Männchen trägt die Eier in einer Bruttasche.

Der internationaler Handel wird durch überwacht das Cites-Lizenzsystem (CITES II, seit 5.15.04) gesteuert und setzt eine Mindestgröße der Tiere von 10 cm voraus.

Synonyme:
Hippocampus dahli Ogilby, 1908
Hippocampus kampylotrachelos Bleeker, 1854
Hippocampus lenis De Vis, 1908
Hippocampus manadensis Bleeker, 1856
Hippocampus mannulus Cantor, 1849
Hippocampus planifrons Peters, 1877
Hippocampus takakurae Tanaka, 1916

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus trimaculatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hippocampus trimaculatus