Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht

Epinephelus itajara Riesenzackenbarsch

Epinephelus itajara wird umgangssprachlich oft als Riesenzackenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3138 
AphiaID:
159353 
Wissenschaftlich:
Epinephelus itajara 
Umgangssprachlich:
Riesenzackenbarsch 
Englisch:
Goliath Grouper 
Kategorie:
Zackenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Epinephelus (Gattung) > itajara (Art) 
Erstbestimmung:
(Lichtenstein, ), 1822 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Angola, Anguilla, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Bahamas, Barbados, Belize, Benin, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, El Salvador, Elfenbeinküste, Florida, Französisch-Guayana, Gabun, Gambia, Ghana, Golf von Guinea, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Kamerun, Karibik, Kolumbien, Kongo, Martinique, Mauritanien, Montserrat, Niederländische Antillen, Nigeria, Panama, Puerto Rico, Saint Kitts und Nevis, Saint Lucia, Saint Martin / Sint Maarten, Saint Vincent und die Grenadinen, Saint-Barthélemy, Senegal, Sierra Leone, Sint Eustatius und Saba, Suriname, Togo, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, West-Afrika, West-Atlantik 
Meerestiefe:
0 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 250cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Hummer, Korallenfische aller Art, Krustentiere, Langusten, Makrelen 
Aquarium:
~ 2000000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-09-08 14:17:40 

Haltungsinformationen

Epinephelus itajara, auch Goliath Grouper oder Riesenzackenbarsch genannt, ist der größte Atlantik-Zackenbarsch und DER Top-Räuber im Korallenriff.

Er ist in der „Red List“ der IUCN (World Conservation Union) als bedroht gelistet, obwohl sich die Population in den US-amerikanischen Gewässern langsam erholt.

Man findet ihn in tropischen als auch auch subtropischen Gewässern des West-Atlantik, sowohl in Mangrovenwäldern als auch in Korallenriffen. Erstaunlicherweise ist wenig über die Biologie dieser Fische bekannt.
Auch die frühen Lebensphasen sind praktisch unbekannt bzw. bisher unerforscht.
Die frühe post-juvenile Phase dieses wichtigen Riff-Fisches wurde bisher noch nie beschrieben.

Aquaristisch ist er schon aufgrund seiner Größe für Riffaquarien uninteressant, obleich er in einigen Groß-Aquarien in den USA und Japan erfolgreich gepflegt wird.

Mehrere Studien auf der ganzen Welt zeigen, dass Fische aus der Familie der Serranidae Variationen in der Körperfarbe aufweisen, um mit anderen Fischen derselben Art zu kommunizieren und sich mit ihnen zu vergesellschaften. Diese Variationen treten häufiger bei Aggregationen auf.
Die Seltenheit und die Schwierigkeit, eine Epinephelus itajara-Ansammlung zu beobachten, könnte der Grund dafür sein, dass die unterschiedlichen Farbdarstellungen des Goliath-Zackenbarsches noch nicht beschrieben wurden.
Das Projekt "Meros do Brasil" hat in den letzten vier Jahren eine E. itajara-Aggregation im Süden Brasiliens untersucht. Während der Tauchgänge registrierten die Forscher sieben verschiedene Farbmuster, die von den Individuen gezeigt wurden: Standard, ganz dunkel, ganz hell, dunkler Körper mit hellem Kopf, dunklem Rücken und hellem Bauch, helle Balken und geteiltes Gesicht halb dunkel halb hell. Darüber hinaus wurden einige augenblickliche Farbveränderungen beobachtet.

Synonyme:
Epinephalus itajara (Lichtenstein, 1822)
Epinephelus itajarra (Lichtenstein, 1822)
Promicrops ditobo Roux & Collignon, 1954
Promicrops esonue Ehrenbaum, 1915
Promicrops itaiara (Lichtenstein, 1822)
Serranus galeus Müller & Troschel, 1848
Serranus guasa Poey, 1860
Serranus itajara Lichtenstein, 1822
Serranus mentzelii Valenciennes, 1828
Serranus mentzelli Valenciennes, 1828

Synonyme: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Epinephelinae (Subfamily) > Epinephelus (Genus) > Epinephelus itajara (Species)


hma

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Eric am 20.02.15#1
Epinephelus itijara ist im Vergleich zu den meisten anderen grossen Zackenbarschen eher friedlich (Vorsicht ist dennoch geboten, denn ein Biss kann schnell böse enden, auch wenn dies nur extrem selten passiert)
Für Heimaquarien sind die Tiere nicht geeignet da sie schlicht und einfach zu gross für ein "normales" Riffaquarium werden. Was die Nahrung betrifft sind sie nicht wählerisch und fressen eigentlich Alles, was ins Maul passt.

Die Fische sind sehr territorial und reagieren auf Artgenossen in ihrem Revier sehr aggressiv, darum sollte man auch als Taucher nicht zu nahe an die Fische gehen wobei sie sich Tauchern gegenüber meist friedlich verhalten) Kannibalismus ist bei Epinephelus itijara nicht selten, besonders Jungtiere werden, solange sie ins Maul passen, auch gefressen.

Epinephelus itijara kann sehr alt werden, wir hatten bei uns am Institut ein Tier das ca 20 Jahre Alt war. Die Tiere können ihr Geschlecht ändern d.h. oft wechseln Weibliche Tiere ihr Geschlecht mit ca 7 Jahren.

Ein sehr faszinierender Fisch aber man sollte den Tieren mit Respekt (nicht Angst) begegnen und sicherlich nicht versuchen sie zu streicheln oder von Hand zu füttern was einige Taucher doch immer mal wieder versuchen.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epinephelus itajara

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epinephelus itajara