Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Epinephelus multinotatus Zackenbarsch

Epinephelus multinotatus wird umgangssprachlich oft als Zackenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7307 
AphiaID:
218237 
Wissenschaftlich:
Epinephelus multinotatus 
Umgangssprachlich:
Zackenbarsch 
Englisch:
White-blotched Grouper 
Kategorie:
Zackenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Epinephelus (Gattung) > multinotatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Peters, ), 1876 
Vorkommen:
Australien, Bahrain, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Djibouti, Golf von Oman / Oman, Indischer Ozean, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Kenia, Komoren, Kuwait, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Mauritius, Mosambik, Ost-Afrika, Persischer Golf, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Tansania, Vereinigte Arabische Emirate, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
75 cm - 100 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Fangschreckenkrebse (Stomatopoden), Felsgarnelen, Garnelen, Hummer, Kleine Fische, Korallenfische aller Art, Krabben, Krebse, Krustentiere, Langusten, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-07-04 12:42:38 

Haltungsinformationen

(Peters, 1876)

Der große und gemächliche Zackenbarsch ist für unsere Heimaquarien vollig ungeeignet, seine Größe von 100cm und sein Gewicht von 9000gr machen ihn unhändelbar, zudem wurde er einen Beibesatz aus Fischen und Krustentieren über kurz oder lang dezimieren.

Auch kleine, juvenile Exemplare, die l. Fishbase den Riffbarsch Neopomacentrus sindensis (Day, 1873) imitieren sollen, um an ihre ahnungslose Beute gelangen zu können, sollten im Meer bleiben.

Synonyme:
Epinephelus jayakari (Boulenger, 1889)
Epinephelus leprosus Smith, 1955
Epinephelus rankini Whitley, 1945
Serranus jayakari Boulenger, 1889
Serranus multinotatus Peters, 1876

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Epinephelinae (Subfamily) > Epinephelus (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epinephelus multinotatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epinephelus multinotatus