Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Pseudochromis tonozukai Zwergbarsch

Pseudochromis tonozukai wird umgangssprachlich oft als Zwergbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Lemon Tea Yi Kai, Japan

Copyright Lemon TeaYK, Japan


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1544 
AphiaID:
388759 
Wissenschaftlich:
Pseudochromis tonozukai 
Umgangssprachlich:
Zwergbarsch 
Englisch:
Spot-stripe Dottyback 
Kategorie:
Zwergbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pseudochromidae (Familie) > Pseudochromis (Gattung) > tonozukai (Art) 
Erstbestimmung:
Gill & Allen, 2004 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Indonesien, Malaysia, Sumatra 
Meerestiefe:
30 - 45 Meter 
Größe:
bis zu 9cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-07-24 19:44:31 

Haltungsinformationen

Gill & Allen, 2004

Infos und Bild von Joachim Großkopf:
Das abgebildete Tier zeigt ein Männchen.

Weibchen nur grau/weiß, sehr aggressiv auch zu den Weibchen, Erstimport (?), Transmarine von Bali.

Achtung: Seit April 2008 konnten wir durch eine Info von Iris Bönig eine Korrektur vornehmen.

Das Bild zeigt kein Männchen, sondern ein Weibchen.

Mehr Infos findet man hier im Meerwasserforum :
http://www.meerwasserforum.com/thread.php?threadid=40195

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pseudochromidae (Family) > Pseudochrominae (Subfamily) > Pseudochromis (Genus) > Pseudochromis tonozukai (Species)

Bilder

Männlich

Copyright Lemon TeaYK, Japan
1
Pseudochromis tonozukai
1
1

Weiblich

Copyright Lemon TeaYK, Japan
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 10.06.05#1
Mein Einzelexemplar (männlich) frißt auch Trockenfutter. Sein Revier ist eine dichtbewachsene Riffkeramiksäule wo er bei Streitigkeiten gegen die beiden REvierinhaber, Chrysiptera starki eine gewisse Agression zeigt. Im Gegenzug ist er immer auf der Flucht vor dem männlichen Centropyge loriculus. Ich kann ihn nicht als besonders agressiv bezeichnen
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!