Fauna Marin GmbHAquafairMasterfischKölle Zoo AquaristikGrotech GmbH

Pseudochromis bitaeniatus Zwergbarsch

Pseudochromis bitaeniatus wird umgangssprachlich oft als Zwergbarsch bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
25 
Wissenschaftlich:
Pseudochromis bitaeniatus 
Umgangssprachlich:
Zwergbarsch 
Englisch:
Double-striped Dottyback, Slender Dotty-back, Two-lined Dottyback 
Kategorie:
Zwergbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pseudochromidae (Familie) > Pseudochromis (Gattung) > bitaeniatus (Art) 
Erstbestimmung:
Fowler, 1931 
Vorkommen:
Australien, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Fidschi, Flores, Indonesien, Komodo, Malaysia, Mikronesien, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Sulawesi, Timor-Leste, Togian-Inseln, West-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 38 Meter 
Größe:
bis zu 12cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mückenlarven, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-23 17:25:04 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pseudochromis bitaeniatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pseudochromis bitaeniatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pseudochromis bitaeniatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Fowler, 1931)

Kommt in der Tiefe von 2 - 38 Metern vor. Haltung wie andere Pseudochromisarten.

Synonym:
Dampieria bitaeniata Fowler, 1931

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Pseudochromidae (Family) > Pseudochrominae (Subfamily) > Pseudochromis (Genus) > Pseudochromis bitaeniatus (Species)

Stockliste




Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

benjamink am 01.09.08#1
Ein eher ruhiger Vertreter. Macht keinen Ärger und schwimmt sehr schön durchs Riff. Empfehlenswert.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudochromis bitaeniatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudochromis bitaeniatus