Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Korallen-Zucht

Pseudochromis flammicauda Zwergbarsch

Pseudochromis flammicauda wird umgangssprachlich oft als Zwergbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan (Copyright Lemon Tea Yi Kai) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10919 
Wissenschaftlich:
Pseudochromis flammicauda 
Umgangssprachlich:
Zwergbarsch 
Englisch:
Firetail Dottyback, Orange-tail Dottyback 
Kategorie:
Zwergbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pseudochromidae (Familie) > Pseudochromis (Gattung) > flammicauda (Art) 
Erstbestimmung:
Lubbock & Goldman, 1976 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art, Great Barrier Riff, Queensland 
Meerestiefe:
3 - 10.27 Meter 
Größe:
bis zu 5,5cm 
Temperatur:
°C - 26,8°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-07-19 13:18:15 

Haltungsinformationen

Lubbock & Goldman, 1976

Pseudochromis flammicauda ist ein sehr hübscher Zwergbarsch, der bei den Männchen durch die Farbaufteilung des Körpers, der Kopf und die Schwanzflosse sind goldgelb bis orangefarben, der restliche Körper hingegen ist dunkelgrau oder schwarz, durch die Rückenflosse zieht sich ein dunkelblauer Streifen, das Auge wird von einem rötlichen Ring umfasst.

Weibchen hingegen sind "nur" grau / schwarz, das Auge hat einen weißen Ring.

Dieser Zwergbarsch bewohnt Höhlen und Löcher in Fels- und Korallenriffe, wo er sich von kleinen Würmer und Krebstieren ernährt.
Pseudochromis flammicauda kommt nur sehr unregelmäßig in den Fachhandel und benötigt ein gut strukturiertes Aquarium mit zahlreichen Versteckmöglichkeiten.

Gefüttert werden sollte der Zwergbarsch täglich mit einer angereicherten Mischung aus gehacktem frischen Fisch, Garnelenfleisch und /oder verschiedenem, gut gewaschenem Frostfutter.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Pseudochromidae (Family) > Pseudochrominae (Subfamily) > Pseudochromis (Genus) > Pseudochromis flammicauda (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudochromis flammicauda

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudochromis flammicauda