Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Aqua Medic aquaiOOm.com

Pomacentrus alleni Andamanen-Demoiselle

Pomacentrus alleni wird umgangssprachlich oft als Andamanen-Demoiselle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
97 
Wissenschaftlich:
Pomacentrus alleni 
Umgangssprachlich:
Andamanen-Demoiselle 
Englisch:
Andaman damsel 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Pomacentrus (Gattung) > alleni (Art) 
Erstbestimmung:
Burgess, 1981 
Vorkommen:
Andamanensee, Myanmar (ehem. Birma), Thailand 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
7 cm - 8 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Turbellarien ("Planarien"), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-04 11:31:45 

Haltungsinformationen

Burgess, 1981

Kommt von der Andamanen-See. Sind mitunter leicht aggressiv gegenüber Artgenossen, ja teils auch gegen andere Fischarten, was den Riffbarschen ja oft eigen ist. Entscheidend sind hier sicherlich auch Beckengröße und Beibesatz. Zumeist kann sich das beim Nachsetzen von anderen Tieren zeigen, dass diese dann angegangen werden können.

Eine ganz interessante Info gab es von dem User HerrHering im Bezug auf die Plage mit den Turbellarien Convolutriloba retrogemma. Diese scheinen bei dem Riffbarsch auf dem Speisplan zu stehen. Nähres bitte bei Convolutriloba retrogemma nachlesen.

Wunderhübsch gefärbt, eine echte Bereicherung!

Eine Info erreicht uns von Ursula.
Falls kein geeignetes Versteck vorhanden ist, wird einfach eines gegraben. Diese Art Demoiselles sind dafür bekannt und können helfen den Bodengrund umzudrehen und so zu säubern. Es kann aber auch unerwünschte Bodenverschiebungen und Höhlen geben. Sind sie gestresst oder stimmen die Wasserwerte nicht, so kann ihre schöne Neon-Blau-Farbe in Dunkelblau wechseln."

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Pomacentrus (Genus) > Pomacentrus alleni (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

PteraPat am 08.02.14#2
Update nach knapp 3 Jahren:
Der Schwarm wurde leider kleiner und mittlerweile sind es nur noch 4 Stück.

Diese Fische sind leider nicht nur sehr schwimmfreudig sondern auch springfreudig.
Nur durch etwas Glück konnte Ich den Tod eines 3ten Tieres verhindern, in dem Ich nach einem verdächtigen Plätschern und Kontrollgang, den kleinen auf dem Boden zappeln sah und Ihn rechtzeitig retten konnte.

Dennoch:
Fantastische Tiere, die einem lange Freude bereiten, weil Sie sehr aktiv und robust sind aber auch eine fantastische Farbgebung besitzen.

Leider sind Sie in meiner Gegend selten im Handel.
PteraPat am 13.10.11#1
Ich pflege seit knapp 6 Monaten eine Gruppe von 6 Tieren und davor hielt ich ein einzelnes Exemplar, da ich mich (leider) schlecht beraten liess.
Meine Erfahrung:
Die Andamanen-Demoiselles sind eine absolute Bereicherung für ein Aquarium!
Als Einzelgänger schwamm der Kleine gerne seine Runden mit den Doktorfischen oder den Zwergkaisern, die ihn erst nach einiger Zeit im \\\"Schwarm\\\" akzeptierten. (Daher tendiere ich zu einem Schwarm).
In der Gruppe kam es zu leichten Revierbildungen, wobei eine AKTIVE Farbänderung zu beobachten ist! Wenn der Fisch Deckung sucht, dann verfärbt er sich dunkel-blau, beim schwimmen mit den Artgenossen bis zu blau-silber! Es wird auch aktiv über den Farbwechselkommuniziert, der innerhalb weniger Sekunden geschehen kann!

Über ein agressives Verhalten kann ich bis jetzt nichts berichten und bis auf kleine Rangeleien um interessante Futterstückchen auch nie etwas beobachten können. Eher ein regelmässiges Besuchen der Artgenossen in ihren Verstecken und bevorzugten Plätzen.

Andamanen-Demoiselles sind sehr neugierige und aufgeweckte Fische, die gerne und viel umherschwimmen. Ausserdem schweben Sie gerne vor der Scheibe und beobachten den eigentlichen Beobachter.

Gefüttert wird mehrheitlich mit Frostfutter, aber auch mit Flockenfutter, Pellets oder Granulat.


2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacentrus alleni

robertbaur am 04.01.18#1
Eine ganz interessante Info gab es von dem User HerrHering im Bezug auf die Plage mit den Turbellarien Convolutriloba retrogemma. Diese scheinen bei dem Riffbarsch auf dem Speisplan zu stehen. Nähres bitte bei Convolutriloba retrogemma nachlesen. Ist zumindest einen Versuch wert. Hier suchen ja nicht gerade wenige nach einer einfacheren Lösung ohne Chemie.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacentrus alleni