Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Pomacentrus nagasakiensis Nagasaki Demoiselle

Pomacentrus nagasakiensis wird umgangssprachlich oft als Nagasaki Demoiselle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. John Ernest (Jack) Randall (†), Hawaii

Copyright Dr. J. E. Randall, Foto: Ogasawara, Japan


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall (†), Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3106 
AphiaID:
277160 
Wissenschaftlich:
Pomacentrus nagasakiensis 
Umgangssprachlich:
Nagasaki Demoiselle 
Englisch:
Nagasaki Damsel 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Pomacentrus (Gattung) > nagasakiensis (Art) 
Erstbestimmung:
Tanaka, 1917 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Japan, Komodo, Korea, Malediven, Neukaledonien, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Sri Lanka, Sumatra, Taiwan, Thailand, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam 
Meerestiefe:
3 - 35 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Krill (Euphausiidae), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-23 19:57:06 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pomacentrus nagasakiensis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pomacentrus nagasakiensis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pomacentrus nagasakiensis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Tanaka, 1917

Pomacentrus nagasakiensis bewohnt sandige Lagunen und seewärts gelegene Riffe.
Sie sind meist in kleinen Gruppen anzutreffen. Hierbei halten sie sich gerne in bzw. in der Nähe von Weichenkorallen und Gorgonien auf. Ernährung erfolgt vorwiegend von Zooplankton.

Synonym:
Pomacentrus arenarius Allen, 1987

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Pomacentrus (Genus) > Pomacentrus nagasakiensis (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Adult

Copyright Dr. J. E. Randall, Foto: Ogasawara, Japan
1
© David C. Cook, Wonga Beach, Australia
1

Juvenil (Jugendkleid)

By Izuzuki - http://www.izuzuki.com/, CC BY 3.0, $3
1

Semiadult

Copyright Dr. J. E. Randall, Foto: Ogasawara, Japan
1
© David C. Cook, Wonga Beach, Australia
1
© David C. Cook, Wonga Beach, Australia
1
Pomacentrus nagasakiensis
1
Pomacentrus nagasakiensis
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!