Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Pomacentrus flavioculus Riffbarsch

Pomacentrus flavioculus wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11080 
AphiaID:
1376228 
Wissenschaftlich:
Pomacentrus flavioculus 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Yelloweye Damselfish 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Pomacentrus (Gattung) > flavioculus (Art) 
Erstbestimmung:
Allen, Erdmann & Pertiwi, 2017 
Vorkommen:
Fidschi, Tonga 
Meerestiefe:
4 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 8,7cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-11 20:53:42 

Haltungsinformationen

Allen, Erdmann & Pertiwi, 2017

Literaturfundstelle:
Allen, G.R., Erdmann, M.V. & Pertiwi, P.D. (2017) Pomacentrus flavioculus , a new species of damselfish from Fiji and Samoa (Teleostei: Pomacentridae).
Journal of the Ocean Science Foundation , 28, 22–33.doi: http://dx.doi.org/10.5281/zenodo.896910 urn:lsid:zoobank.org:pub:8D26B89E-3745-4284-850A-B281E0C7AC38
Date of publication of this version of record:
22 September 2017

Die Erstbeschreibung dieses Riffbarsches erfolgte auf Basis von 140 Exemplaren im Größenbereich zwischen 1,71 cm und 8,68cm in den Gewässern und Fidschi und Tonga.
Diese Art wurde ursprünglich als Pomacentrus imitator (Whitley, 1964) identifiziert, was nun aber korrigiert wurde, da Pomacentrus imitator nur im Korallenmeer in Ost-Australien zuhause ist.

Pomacentrus flavioculus kommt um Fidschi und Tonga im Süd-Pazifik sehr häufig vor, insbesondere in äußeren Riffen und in Lagunen, in der Regel neben steilen Korallen-Formationen mit reichlichen Vorsprüngen und Überhängen.

Der neu beschriebene Riffbarsch wird aufgrund von genetischen Untersuchungen dem "Pomacentrus philippinus-Komplex" zugeordnet, zu dem nun die folgenden 7 Arten gehören:

Pomacentrus philippinus
Pomacentrus flavioculus
Pomacentrus imitator
Pomacentrus magniseptus
Pomacentrus nigriradiatus
Pomacentrus albiaxillaris
Pomacentrus flavoaxillaris

Da der Barsch frisch im September 2017 als neue Art bekannt gegeben wurde, können noch keine Haltungserfahrungen vorliegen, was nicht ist, kann aber vielleicht noch kommen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Pomacentrus (Genus) > Pomacentrus agassizii (Species)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Semiadult


Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacentrus flavioculus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacentrus flavioculus