Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Pomacentrus caeruleopunctatus Riffbarsch

Pomacentrus caeruleopunctatus wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9222 
AphiaID:
277143 
Wissenschaftlich:
Pomacentrus caeruleopunctatus 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Blue Damsel 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Pomacentrus (Gattung) > caeruleopunctatus (Art) 
Erstbestimmung:
Allen, 2002 
Vorkommen:
La Réunion, Madagaskar, Maskarenen, Mauritius, Ost-Afrika, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
5 - 27 Meter 
Größe:
bis zu 7.5cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-11 10:29:14 

Haltungsinformationen

Pomacentrus caeruleopunctatus wurde 2002 von Dr. Gerry Allen anhand von vier Exemplaren erst beschrieben, die in einem Gebiet mit lebenden Korallen und Bodenschutt in Tiefen zwischen 7 und 10 Metern gesammelt wurden.
Diese Art ist Pomacentrus caeruleus Quoy & Gaimard, die im westlichen Indischen Ozean weit verbreitet ist, sehr ähnlich. Die beiden Arten unterscheiden sich in Einzelheiten des Farbmusters, Körperhöhe (P. caeruleus ist viel schlanker) und in der Maximalgröße von P. caeruleopunctatus.

Sehr interessant ist die Fundmeldung von Pomacentrus caeruleopunctatus um die Insel La Réunion aus dem Jahr 2019, da die Autoren sich intensiv mit der Frage beschäftigen, woher die Art stammt und wie sie in welcher Zeit in die Korallenriffe von La Réunion gelangen konnten, indem sie die Verbreitung der Larven des Bienenwabenzackenbarsch Epinephelus merra Bloch, 1793, untersuchten.
Als Ergebnis der Studie von Crochelet et al. (2013) könnte festgehalten werden, dass die Besiedlung von La Réunion nicht durch Fischlarven, die von Rodrigues, Saint Brandon Rocks, Tromlin oder Madagaskar, ausgesetzt wurden, möglich gewesen ist, denn keine einzige Larve erreichte La Réunion.

Ganz anders aber war das Ergebnis, das von einer Fischlarvenfreisetzung von Mauritius erfolgte: Von Mauritius freigesetzte Larven erreichten die Ostküste von La Réunion nach vier Tagen und Studienstandorte an der Westküste der Insel nach 15 Tagen.

Aufgrund dieser Ergebnisse folgerten die Autoren, dass die Besiedlung von La Réunion durch den Riffbarsch Pomacentrus caeruleopunctatus von Mauritius erfolgen musste.

Die Erstbeschreibung von Allen (2002) und die Beschreibung der Art von La Réunion (2019) haben wir unten verlinkt.


Ähnliche Art: Pomacentrus caeruleus Quoy & Gaimard, 1825


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Pomacentrus (Genus) > Pomacentrus caeruleopunctatus (Species)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1
1
1

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacentrus caeruleopunctatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pomacentrus caeruleopunctatus