Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik

Centropyge ferrugata Rotbrauner Zwergkaiserfisch

Centropyge ferrugata wird umgangssprachlich oft als Rotbrauner Zwergkaiserfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
260 
AphiaID:
278834 
Wissenschaftlich:
Centropyge ferrugata 
Umgangssprachlich:
Rotbrauner Zwergkaiserfisch 
Englisch:
Rusty Angelfish 
Kategorie:
Zwergkaiser 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Centropyge (Gattung) > ferrugata (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Burgess, 1972 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Japan, Philippinen, Taiwan 
Größe:
11 cm - 12 cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Löwenzahn, Mysis (Schwebegarnelen), Nori-Algen, Salat 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-03-13 20:42:56 

Haltungsinformationen

C. ferrugatus kommt sehr selten in den Handel.

Ist eng verwandt mit C. bispinosus.
Deutliche Unterscheidungsmerkmale sind aber die Form der Schwanzflosse sowie das unterschiedliche Farbmuster.
Wir würden ihn etwas empfindlicher einschätzen, als den durchaus leicht zu pflegenden C. bispinosa.



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Chringu am 08.10.13#8
Ich habe gleich 2 dieser schönen Fische eingesetzt. Größe ca. 4-5 cm. Beide waren sofort in den Riffaufbauten verschwunden. Einer kam nach ca. 1 Woche zum Vorschein und ist auch nun öfters zu sehen. Der Zweite lebt so versteckt, das ich nach 2 Monaten ihn schon als Verlust gerechnet hatte. Dann waren plötzlich beide zu sehen wohlgenährt und putzmunter. Sie fressen einfach alles von Norialgen über Trockenfutter bis zu Frostfutter aller Arten.
Ihr Verhalten bisher: Sehr versteckt lebend, bisher sehr friedlich gegenüber allen Arten, selbst kleine Barsche werden einfach ignoriert
Aleytys am 18.04.11#7
Ich halte ihn jetzt über ein Jahr und er ist sehr leicht zu pflegen.
Meine frisst alles was er bekommen kann, Mysis,Artemia,Flockenfutter,Granulat, Aufwuchs....einfach alles.
Er ist der absolute Boss in meinem Becken, selbst der Hawaii Doc hat Respekt, aber die beiden lieben sich heiß und innig!
Er lässt alle Fische in Ruhe, nur mit meinem C.Eibli gibts regelmäßig Knatsch, aber auch das nur kurz.
Ich kann diesn Fisch nur als sehr einfach einstufen und nach meiner Erfahrung auch wirklich empfehlen!
mumetrooper am 08.10.10#6
Ist bei mir auch relativ aggressiv und nennt beinahe das ganze Riff sein eigen. Dringt ein anderer Flossenträger ein, wird er verscheucht und vertrieben.
Frisst Aufwuchs aber auch nach einiger Zeit Lebendfutter und Frostfutter.
8 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropyge ferrugata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropyge ferrugata