Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Zootonic Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Centropyge debelius Blauer Mauritius-Zwergkaiserfisch

Centropyge debelius wird umgangssprachlich oft als Blauer Mauritius-Zwergkaiserfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 400 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1199 
AphiaID:
211782 
Wissenschaftlich:
Centropyge debelius 
Umgangssprachlich:
Blauer Mauritius-Zwergkaiserfisch 
Englisch:
Blue Mauritius Angelfish, Indian Ocean Pride 
Kategorie:
Zwergkaiser 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Centropyge (Gattung) > debelius (Art) 
Erstbestimmung:
Pyle, 1990 
Vorkommen:
Indischer Ozean, La Réunion, Mauritius, Seychellen, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
48 - 90 Meter 
Größe:
bis zu 9cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 400 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-08 08:50:43 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Centropyge debelius sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Centropyge debelius interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Centropyge debelius bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Pyle, 1990

Helmut Debelius ist Ihnen sicher ein Begriff....
Er war es, der auf ca. 50 Meter Tiefe den ersten dieser wunderschönen Zwergkaiser gefangen hatte.
Zu seinen Ehren wurde der Fisch nach ihm benannt, Centropyge debelius.
Zur aquaristischen Haltung können wir nur auf andere Quellen zurückgreifen, da wir den Fisch nicht haben und ihn vermutlich auch nicht bekommen.
Es gibt vermutlich nur wenige Aquarianer, die den wunderschönen Fisch haben, zumindest in Europa.
Der Mauritius-Zwergkaiser ist bis auf das Maul, den Brustbereich und die Schwanzflosse blau gefärbt.
Wie bei den meisten kleineren Zwergkaisern rät sich vermutlich hier die Paarhaltung an.
In der Natur sieht man sie an Steilhängen auf 50 - 90 Meter Tiefe, immer sehr versteckt und das zumeist paarweise!
Sollte man doch in den Genuss der Haltung kommen, dann sollte man ihm überwiegend pflanzliche Nahrung und auch die üblichen Frostfuttersorten anbieten.
Er kommt nach neuesten Erkenntnissen auch noch bei La Réunion und Aldabra vor!

Wir danken ganz besonders Helmut Debelius für die Verwendung des tollen Fotos :-).


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Centropyge (Genus) > Centropyge debelius (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. IUCN Red List (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Hiroyuki Tanaka am 16.05.05#1
Indian Ocean, Mauritius, Reunion and Aldabra; 9 cm; extremely rare. Only a few imported to Japan; similar to C.interrupta, C.nahackyi and C.multicolor; once
in a while regarded as C.interrupta by ichthyologists; deepwater dweller, more than 40 meters; discovered by a famous German diver Helmut Debelius; very easily kept
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropyge debelius

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropyge debelius